Abo
  • Services:

HTC 7 Mozart

Das erste Windows-Mobile-7-Smartphone bei der Telekom (Upd.)

Nach O2 hat nun auch die Deutsche Telekom angekündigt, ein Smartphone mit Windows Phone 7 von HTC auf den Markt zu bringen. Allerdings behält sich die Telekom noch bedeckt, wenn es um Preis und Datum geht.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC 7 Mozart
HTC 7 Mozart

Das HTC 7 Mozart kommt mit einem Super-LCD-Touchscreen und liefert bei einer Bilddiagonale von 9,3 cm eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Zur Farbtiefe liegen keine Angaben vor. Der 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus steht ein Xenon-Blitzlicht zur Seite.

  • HTC 7 Mozart
  • HTC 7 Mozart
  • HTC 7 Mozart
HTC 7 Mozart
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Gothaer Finanzholding AG, Köln

Das UMTS-Mobiltelefon deckt zudem alle vier GSM-Netze ab, unterstützt HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s, EDGE sowie GPRS. Als weitere Drahtlostechniken stehen WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 2.1 zur Verfügung. HTC hat einen Qualcomm-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz integriert, der interne Flash-Speicher beträgt 16 GByte. Einen Speicherkartensteckplatz gibt es nicht.

Das Gerät wird vorinstalliert mit der Select Edition der Navigationssoftware von Navigon ausgeliefert. Die Software kann kostenlos zwei Jahre genutzt werden, durch Kauf einer Zusatzoption entfällt die Laufzeitbegrenzung. Zudem sind die Telekom-Applikationen Mediencenter, Mobile TV und eine Empfehlung für Applikationen aus dem Windows Marketplace vorinstalliert

Das 119 x 60 x 12 mm messende Gerät wiegt 130 Gramm. Zu den Akkulaufzeiten liegen nur unvollständige Angaben vor. Der Akku mit 1.300 mAH soll eine maximale Sprechzeit von 7 Stunden erreichen und im Bereitschaftsmodus 18 Tage durchhalten. Der Hersteller machte keine Angaben dazu, in welchen Netzen diese Akkulaufzeiten erreicht werden.

Ende Oktober 2010 will die Telekom das HTC 7 Mozart anbieten. Was das Gerät kosten wird, wollte der Netzbetreiber nicht verraten.

Nachtrag vom 12. Oktober 2010, 11:17 Uhr

Während die Telekom den Preis für das HTC 7 Mozart noch nicht verraten wollte, hat HTC bekannt gegeben, dass es für 510 Euro ohne Vertrag auf den Markt kommen wird. Außerdem reichte HTC einige bislang fehlende technische Daten nach: Das Smartphone besitzt einen GPS-Empfänger samt digitalem Kompass. Zudem unterstützt auch diese HTC-Neuvorstellung Dolby Mobile und SRS Wow HD für eine bessere Klangwiedergabe.

Auch zu den Akkulaufzeiten liegen nun genauere Angaben vor: Im GSM-Netz kann mit einer Akkuladung 6,5 Stunden telefoniert werden, im UMTS-Modus macht der Akku bei Gesprächen nach 5,5 Stunden schlapp. Im Standbybetrieb soll der Akku 15 bis 18 Tage durchhalten. Zudem gibt es einen speziellen HTC Hub mit Wetterinfos, Daten zu Aktienkursen sowie einer Notizapp.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 12,99€
  2. 14,99€
  3. 1,29€
  4. 39,99€

elknipso 12. Okt 2010

Das T ist immer noch maßlos überteuert...

Hau-Wech 12. Okt 2010

Oh, da habe ich aber was gelernt über WP7 Danke, *KNICKS*! Macht ihr mal alle, passt schon.

rumsibumsi 12. Okt 2010

Wenn man sich HTC so anschaut, dann sieht das alles schon sehr, sehr gut aus!

tröt 12. Okt 2010

engadget hat tolle videos dazu ich finds gut

gldd 11. Okt 2010

Lol, beim Überfliegen hatte ich "Servicepack" gelesen, da war ich erst mal geschockt :D


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    Kailh KS-Switch im Test
    Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

    Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
    3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

      •  /