Abo
  • Services:

HTC 7 Mozart

Das erste Windows-Mobile-7-Smartphone bei der Telekom (Upd.)

Nach O2 hat nun auch die Deutsche Telekom angekündigt, ein Smartphone mit Windows Phone 7 von HTC auf den Markt zu bringen. Allerdings behält sich die Telekom noch bedeckt, wenn es um Preis und Datum geht.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC 7 Mozart
HTC 7 Mozart

Das HTC 7 Mozart kommt mit einem Super-LCD-Touchscreen und liefert bei einer Bilddiagonale von 9,3 cm eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Zur Farbtiefe liegen keine Angaben vor. Der 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus steht ein Xenon-Blitzlicht zur Seite.

  • HTC 7 Mozart
  • HTC 7 Mozart
  • HTC 7 Mozart
HTC 7 Mozart
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das UMTS-Mobiltelefon deckt zudem alle vier GSM-Netze ab, unterstützt HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s, EDGE sowie GPRS. Als weitere Drahtlostechniken stehen WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 2.1 zur Verfügung. HTC hat einen Qualcomm-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz integriert, der interne Flash-Speicher beträgt 16 GByte. Einen Speicherkartensteckplatz gibt es nicht.

Das Gerät wird vorinstalliert mit der Select Edition der Navigationssoftware von Navigon ausgeliefert. Die Software kann kostenlos zwei Jahre genutzt werden, durch Kauf einer Zusatzoption entfällt die Laufzeitbegrenzung. Zudem sind die Telekom-Applikationen Mediencenter, Mobile TV und eine Empfehlung für Applikationen aus dem Windows Marketplace vorinstalliert

Das 119 x 60 x 12 mm messende Gerät wiegt 130 Gramm. Zu den Akkulaufzeiten liegen nur unvollständige Angaben vor. Der Akku mit 1.300 mAH soll eine maximale Sprechzeit von 7 Stunden erreichen und im Bereitschaftsmodus 18 Tage durchhalten. Der Hersteller machte keine Angaben dazu, in welchen Netzen diese Akkulaufzeiten erreicht werden.

Ende Oktober 2010 will die Telekom das HTC 7 Mozart anbieten. Was das Gerät kosten wird, wollte der Netzbetreiber nicht verraten.

Nachtrag vom 12. Oktober 2010, 11:17 Uhr

Während die Telekom den Preis für das HTC 7 Mozart noch nicht verraten wollte, hat HTC bekannt gegeben, dass es für 510 Euro ohne Vertrag auf den Markt kommen wird. Außerdem reichte HTC einige bislang fehlende technische Daten nach: Das Smartphone besitzt einen GPS-Empfänger samt digitalem Kompass. Zudem unterstützt auch diese HTC-Neuvorstellung Dolby Mobile und SRS Wow HD für eine bessere Klangwiedergabe.

Auch zu den Akkulaufzeiten liegen nun genauere Angaben vor: Im GSM-Netz kann mit einer Akkuladung 6,5 Stunden telefoniert werden, im UMTS-Modus macht der Akku bei Gesprächen nach 5,5 Stunden schlapp. Im Standbybetrieb soll der Akku 15 bis 18 Tage durchhalten. Zudem gibt es einen speziellen HTC Hub mit Wetterinfos, Daten zu Aktienkursen sowie einer Notizapp.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

elknipso 12. Okt 2010

Das T ist immer noch maßlos überteuert...

Hau-Wech 12. Okt 2010

Oh, da habe ich aber was gelernt über WP7 Danke, *KNICKS*! Macht ihr mal alle, passt schon.

rumsibumsi 12. Okt 2010

Wenn man sich HTC so anschaut, dann sieht das alles schon sehr, sehr gut aus!

tröt 12. Okt 2010

engadget hat tolle videos dazu ich finds gut

gldd 11. Okt 2010

Lol, beim Überfliegen hatte ich "Servicepack" gelesen, da war ich erst mal geschockt :D


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /