Android

Amazon plant einen eigenen App Store

Amazon soll an einem eigenen App Store für Android-Geräte arbeiten. Dem Wall Street Journal liegt ein entsprechendes Dokument vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Amazon will Googles Android Market offenbar mit einer geordneteren Alternative Konkurrenz machen. Laut Wall Street Journal (WSJ) und Techcrunch entwickelt das Onlinekaufhaus einen eigenen App Store für Android-Smartphones.

Stellenmarkt
  1. Senior Service Manager Linux Server (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Bonn, Meckenheim, Wilhelmshaven
  2. Doktorand (m/w/d) Nachhaltige Fertigungsregelung - simulationsbasiert mit digitalem Zwilling ... (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Offiziell wollte sich das Unternehmen zwar noch nicht äußern, dem WSJ liegt aber ein an Entwickler gerichtetes Dokument zum Amazon-App-Store vor. Darin sei zu lesen, dass Amazon 30 Prozent des Verkaufserlöses als Gebühr behalten werde.

Den gleichen Anteil behalten auch Google und Apple bei ihren App Stores ein. Amazon verlangt allerdings, dass die Entwickler ihre Anwendungen nirgendwo anders für weniger Geld verkaufen dürfen. Ebenso geht Amazon aber auch bei seinen Marketplace-Händlern vor, die in ihren eigenen Onlineshops Produkte trotz Verkaufsgebühr nicht günstiger als bei Amazon anbieten dürfen.

Vor Apples iTunes-Kundenstamm muss sich Amazon derweil nicht verstecken, schließlich sind bereits Millionen von Kunden rund um die Welt mit den Zahlungsmöglichkeiten des Onlineshops vertraut und beziehen andere Waren sowie Buch-, Musik-, Video-Downloads von dort.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ack Kalle 12. Okt 2010

Ich hab seit 2 Wochen ein iPhone 4 und bin schlichtweg begeistert. Gegen mein HTC, das...

mc007 11. Okt 2010

jetzt fehlen hier nur noch die 'like' buttons ;-)

autores09 11. Okt 2010

Deinen Text würde ich gerne auf ein Plaket drucken und als Titel darüber schreiben: "Und...

iDuag 11. Okt 2010

Oh wollen die ja auch gar nicht. Interessiert sich wohl doch niemand fürs Hypefon und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /