Abo
  • Services:
Anzeige
Servereinbruch: Leserdaten der Wochenzeitung Zeit gestohlen

Servereinbruch

Leserdaten der Wochenzeitung Zeit gestohlen

Abonnenten der Zeit sind von einem Einbruch in zwei Kundendatenbanken der Wochenzeitung betroffen. Ein Teil der Daten ist auf Filesharingplattformen aufgetaucht.

Ein Krimineller ist in einen Server des Zeitverlags eingebrochen und hat Kundendaten gestohlen. Das geht aus einer E-Mail hervor, die die Wochenzeitung an ihre Leser gesandt hat. "Die entwendeten Daten beinhalten Namen, Adresse und E-Mail unserer Kunden", heißt es in der Leser-Benachrichtigung, die Golem.de vorliegt. Sofern der Kunde in seinem Profil auch die Kontonummer und Bankleitzahl hinterlegt hat, seien diese ebenfalls betroffen.

Anzeige

Unmittelbar nach Feststellung des Angriffs sei Anzeige erstattet und die Datenbank vor weiteren Zugriffen gesichert worden. Auch der zuständige Datenschutzbeauftragte sei informiert worden. "Wir bedauern den Vorfall natürlich sehr", schreibt der Verlag seinen Lesern. "Seien Sie versichert, dass wir alles in unserer Macht Stehende unternehmen werden, um Ihnen Unannehmlichkeiten zu ersparen."

Zeit-Sprecherin Silvie Rundel sagte Golem.de, dass zwei Datenbanken betroffen waren. Aus dem "mehrere Jahre alten Aboshop" seien Namen und E-Mailadressen der Abonnenten gestohlen und auch auf Filesharingplattformen veröffentlicht worden. Aus dem Premiumbereich für E-Paper und Audio wurden die Daten der reinen Onlinenutzer abgegriffen, die auch ihre Bankverbindung angeben müssen. Hier seien "wenige tausend" betroffen, so Rundel.

Wie Golem.de aus informierten Kreisen erfuhr, sind die Kontodaten offenbar nicht im Internet veröffentlicht worden. Die Zeit-Sprecherin erklärte: "Nach unserem Kenntnisstand zu den Ermittlungen gehen wir davon aus, dass der mutmaßliche Täter die Premium-Daten bis zu seiner Festnahme nicht im Netz angeboten und weiterverbreitet hat."

[Die Zeit gehört wie Golem.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck.]


eye home zur Startseite
Wuddela 11. Okt 2010

Und wo, ..., befindet sich nun in LockerBleibens Thread eine Meinung (zum Thema)?

wxftz 11. Okt 2010

zeitmaschine?

mark06 11. Okt 2010

Der "Dieb" kann sie ja einfach zurückgeben. Dann ist alles wieder gut und niemandem fehlt...

PacGirl 11. Okt 2010

Naja, bei jeder Überweisung teile ich doch meinem Gegenüber meine Kontonummer und Namen...

Youssarian 11. Okt 2010

ifykfyotypgxuc, Du schreibst genauso verquast wie Dein werter Kollege...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. TOMTEC IMAGING SYSTEMS GMBH, Unterschleißheim Raum München
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Sankt Ingbert (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)
  3. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Toller Artikel, coole Technik

    notthisname | 11:39

  2. Re: Coole Sache aber,

    Niaxa | 11:34

  3. Re: Alles veröffentlichen

    David64Bit | 11:33

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Geddo2k | 11:33

  5. Re: Sieht für 350 Euro ganz schön billig aus.

    Niaxa | 11:29


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel