Abo
  • Services:

Tron Evolution

Programm bleibt Programm

Disney stattet das Videospiel-Prequel zum kommenden Kinofilm Tron Legacy komplett mit modernen Bits & Bytes aus: Neben der Unterstützung von stereoskopischem 3D und der Playstation Move sticht der neu vorgestellte Multiplayer-Modus heraus, in dem Spieler ihren Charakter aus dem Solomodus weiterentwickeln dürfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tron Evolution: Programm bleibt Programm

In Tron Legacy, dem kommenden Kinofilm von Disney, sehen die Zuschauer nicht die klassische Tron-Welt des ersten Films von 1982. Stattdessen werden Kinogänger vor vollendete Tatsachen gestellt: Kevin Flynn - gespielt von Jeff Bridges - ist untergetaucht, die Welt ähnelt einem Polizeistaat. Wie es dazu kommen konnte, erzählt das Videospiel Tron Evolution.

Inhalt:
  1. Tron Evolution: Programm bleibt Programm
  2. Multiplayer ala Battlefield auf Speed

"Wir wollten nicht das nächste Spiel zum Film machen, davon gibt es sowieso zu viele", sagt Darren Hedges, Creative Director von Propaganda, bei einer Präsentation in den Münchener Disney-Studios. "Wir haben stattdessen das Skript des Films genommen und gemerkt, dass unfassbar epische Ereignisse in der Zwischenzeit die Tron-Welt erschüttert haben müssen. Die wollen wir mit dem Spiel erzählen."

Spieler schlüpfen in die Rolle eines Programms der Anon-Klasse, die von Kevin Flynn entwickelt wurde, um Viren und radikale Isos zu bekämpfen. Das passiert in Tron Evolution aus der Perspektive der dritten Person. Sprungpassagen wechseln sich mit Kampfeinlagen ab - den Spieler erwartet also ein gewöhnlicher Mix. In der Digiwelt geht es akrobatisch zu: Die Figuren können wie in Prince of Persia springen, schwingen und an Wänden entlang laufen. Das Kampfsystem nutzt drei Kampfhaltungen - von offensiv bis defensiv.

  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
  • Tron Evolution
Tron Evolution

Ein besonderer Clou ist das Levelsystem. Das eigene Programm wird vom Spieler hochgelevelt, um neue Ausrüstungen oder System-Verbesserungen zu erhalten. "Spieler können ihren Singleplayer-Charakter direkt in eine Mehrspielerpartie schicken, dort etwas aufleveln und danach wieder der Story folgen... Dadurch geben wir mehr Anreize, unseren sehr gelungenen Mehrspielermodus auszuprobieren", sagte Hedges im Interview mit Golem.de.

Multiplayer ala Battlefield auf Speed 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Gilh 31. Dez 2010

Also ich bin 17 Jahre alt und ein totaler Fan von dem Viedeospiel also das WAHRE spiel vo...

nf1n1ty 13. Okt 2010

Die letzte Folge der vierten Staffel suggerierte das irgendwie...schön, dass ich mich...

DER GORF 12. Okt 2010

Das ist ja die Unreal Engine 3, also ist das tatsächlich so ca. 2 oder 3 Generationen alt.

Hotohori 12. Okt 2010

Naja, dank heutiger RPGs und vor allem auch MMORPGs ist für viele RPG = Grinden. Ist halt...

Hotohori 12. Okt 2010

Jo, dann doch bitte lieber so ein scheiß anderen Kopierschutz, der deutlich mehr Ärger...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /