Ubuntu in der Wolke

Der Zugang zu Canonicals Onlinedienst Ubuntu One ist ebenfalls verbessert worden. Mit Single-Sign-On verbindet sich der Dienst einfacher mit der Ubuntu-Cloud. Das Applet, das in den Vorgänger-Versionen aktive Verbindungen zur Cloud anzeigte fehlt in dieser Version. Der Dateibrowser Nautilus synchronisiert Dateien mit den Ubuntu-Servern schneller.

  • Der neue Installer bietet die Möglichkeit Updates und geschützte Software zu installieren.
  • Das Partitionswerkzeug wurde übersichtlicher gestaltet...
  • ...und nimmt auch Einsteigern den Schrecken einer Parallelinstallation.
  • Ext4 bleibt zwar das Standard-Dateisystem, Experimentierfreudige können auch das neue Btrfs verwenden.
  • Wärend die Festplatte partitioniert wird, werden weiter Einstellungen vorgenommen...
  • ...etwa die Tastatureinstellungen.
  • Auch die Installation des Systems geschieht im Hintergrund. Standardmäßig muss ich ein Benutzer beim Systemstart anmelden.
  • Zuletzt erscheint eine Diaschau mit den wichtigsten neuen Funktionen.
  • Dabei ist die Installation schon fast fertig.
  • Ein Neustart ist obligatorisch.
  • Maverick Meerkat bringt eine neue Schriftart mit,...
  • ...die den Namen Ubuntu trägt.
  • Das neue Softwarecenter bietet Softwareempfehlungen,...
  • ...Software von Drittanbietern...
  • ...und Kaufsoftware an.
  • Eine Installationschronik bietet eine Übersicht bereits installierter Software und eingespielten Updates.
  • Das Verbinden mit dem Cloud-Dienst Ubuntu One ist deutlich einfacher geworden.
  • Daten können mit mehreren Rechnern geteilt werden.
  • Die Foto-Verwaltung Shotwell ersetzt das vormals verwendete F-Spot und bietet ähnliche Funktionen.
  • Openoffice.org ist in Version 3.2.1 dabei.
  • Der Browser Firefox wurde in Version 3.6.10 eingepflegt.
  • Wer bei der Installation die Option, MP3-Unterstützung zu installieren versäumt hat, kann dies im Musikplayer Banshee nachholen.
  • Banshee bietet Zugang zum Ubuntu One Music Store und synchronisiert erworbene Musikstücke mit der Ubuntu-Wolke.
  • Über das neue Klang-Applet kann die Musikwiedergabe in Banshee gesteuert werden.
  • Die Grafikbibliothek Mesa leigt in der aktuellen Version 7.9 bei.
  • Xorg haben die Entwickler in Version 7.5 beigefügt.
  • Der neue Xserver in Version 1.9 ist jedoch inkompatibel...
  • ...zu den proprietären Treibern für ältere Nvidia-Chipsätzen.
  • Der Linux-Kernel liegt in Version 2.6.35 bei.
  • Ubuntu 10.10 bringt den Gnome-Desktop in Version 2.32 mit.
  • Das Büro-Menü
  • Die Grafikanwendungen in Ubuntu 10.10
  • Die Internetprogramme
  • Das Multimedia-Menü
  • Das Spiele-Menü
  • Das Zubehör-Menü
  • Maverick Meerkat und Gnome bieten wie gewohnt zahlreiche Konfigurationsmöglichenkeiten...
  • ...und etliche Optionen in der Systemverwaltung.
  • Ubuntu 10.10 alias Meverick Meerkat
Das Verbinden mit dem Cloud-Dienst Ubuntu One ist deutlich einfacher geworden.
Stellenmarkt
  1. Textanalystin / Textanalyst (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. IT und Software Systemanalytiker - Schwerpunkt Software Testing (m/w/d)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
Detailsuche

Zudem soll der Dienst das Teilen von Links zu Canonicals neuem Music Store ermöglichen. Die Entwickler arbeiten auch an der Möglichkeit Musik, die online in Ubuntu One gespeichert wurde, auf mobile Geräte zu streamen. Eine entsprechende App für das Android-Betriebssystem existiert bereits in einer Betaversion.

Künftig kann der Speicherplatz in Ubuntu One in Paketen zu 20 GByte erhöht werden. Jedes Paket kostet 2,99 US-Dollar im Monat oder 29,99 US-Dollar jährlich. Kunden, die gegenwärtig das Angebot mit 50 GByte Speicherplatz für monatlich 10 US-Dollar nutzen, können auf das neue Angebot umsteigen, das deutlich günstiger ist.

Der Dienst Ubuntu One Mobile, der unter anderem das Streamen von gekaufter Musik auf mobile Geräte mit Android 2.0 unterstützt, wird 3,99 US-Dollar monatlich oder 39,99 US-Dollar im Jahr kosten. Der Preis beinhaltet keinen zusätzlichen Onlinespeicher, er muss separat gebucht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Softwarecenter mit EinkaufsmöglichkeitenNeuer Kernel, neue Treiber und der ganze Rest 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.

posix 15. Okt 2011

Auch nur da MS schon seit Jahrzenten massenhaft Geld darin investiert das auschliesslich...

Netbookbesitzer... 15. Okt 2010

Die Antwort findet sich auf der Seite http://setupguides.blogspot.com/2010/10/installing...

My_World81 15. Okt 2010

Also ich nutze ja beides ich bin also Intelligent und Dumm zugleich, auch mal was :)

Anonymer Nutzer 13. Okt 2010

Das ist lediglich eine nicht pauschalisierbare Floskel, aber definitiv kein Argument...

justanotherlinu... 12. Okt 2010

Gimp und Inkscape -> Man muss jedoch zugeben, dass die etwas benachteiligt gegenüber...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /