Abo
  • Services:
Anzeige

Unechte Nutzerbewertungen

Fingierte Einkaufswelt von T-Online

Um das T-Online-Shopping-Portal Einkaufswelt lebendiger erscheinen zu lassen wurden hunderte angeblicher Kundenbewertungen durch eine Textagentur erstellt. Gegenüber dem Spiegel machte die Telekom einen übereifrigen Dienstleister verantwortlich, der damit über das Ziel hinausgeschossen sei.

Erstellt wurden die unechten Einkaufswelt-Kundenrezensionen von der Agentur Textprovider, die sich offiziell darauf spezialisiert hat, Produktbeschreibungen zu optimieren. Textprovider wollte dem Spiegel gegenüber zwar keine Stellungnahme abgeben, der Redaktion des Nachrichtenmagazins beruft sich aber auf eine interne Mail des Unternehmens. Insgesamt 1.000 Texte, zwischen 80 und 180 Wörter lang, soll die Agentur geliefert haben.

Anzeige

Dutzende Autoren hätten die bezahlten Texte über verschiedene Produkte wie Waschmaschinen, Digitalkameras und Eismaschinen erstellt. Dabei waren die Texter genau instruiert, es sollten "realistische Produktbewertungen erstellt werden, die nach Möglichkeit möglichst real und natürlich verfasst sind". Auch negative Wertungen waren erlaubt, es gehe "nicht vorrangig um gefakte Bewertungen" und eine Orientierung an "schon bestehenden Bewertungen im Netz".

Gegenüber dem Spiegel erklärte die Telekom, dass "ein übereifriger Dienstleister" den Auftrag zur Erstellung von Nutzerbewertungen an die Agentur Textprovider erteilt hatte. Der Auftrag sei dem Konzern nicht bekannt gewesen und die Texte inzwischen gelöscht worden. Die Einkaufswelt handle als Teil von t-online.de in ihren Geschäftsbeziehungen autark und unabhängig von der Telekom. "Hier ist der Dienstleister deutlich über das Ziel hinausgeschossen" zitiert Spiegel eine Konzernsprecherin.


eye home zur Startseite
Wulffy 13. Okt 2010

Das ist kein Einzelfall. Bereits seit mindestens 3 Jahren sind derartige Aufträge...

BingBomg 12. Okt 2010

@aha dann vergleiche doch bspw. mal das Gigaset SL400A in diversen online Shops und sag...

HD2 Fanboy 11. Okt 2010

Kuck dir irgendwelche Shops an und sieh die Angebote a lá 'Kunden die diesen Artikel...

IchZielgerade 11. Okt 2010

soso, was war denn da Ziel wenn der Dienstleister darüber hinausgeschossen ist...

z1gz4g 11. Okt 2010

Und dazu DER nick! Geil! YMMD!


Kanzlerblog: Medien, Kommunikation, Informationsgesellschaft / 11. Okt 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. dSPACE GmbH, Paderborn, Wolfsburg, Böblingen, Pfaffenhofen
  3. Gebr. Bode GmbH & Co. KG, Kassel
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  3. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)

Folgen Sie uns
       


  1. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  2. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  3. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  4. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  5. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten

  6. Digitale Assistenten

    Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

  7. Xperia Touch im Hands on

    Projektor macht jeden Tisch Android-tauglich

  8. RetroPie

    Distribution hat keine Rechte mehr am eigenen Namen

  9. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial

  10. Auto

    Macchina M2 bietet Zugriff auf Fahrzeugelektronik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Erstaunlich klarer VR Favorit?

    waswiewo | 16:34

  2. AAARRRGGGHHH!!!

    mess-with-the-best | 16:33

  3. Re: XL seats vs geiz-ist-geil

    plutoniumsulfat | 16:32

  4. Re: beliebt lukrativ

    der_wahre_hannes | 16:32

  5. ...und ohne die ganzen Indie-Entwickler?

    elgooG | 16:31


  1. 16:32

  2. 16:12

  3. 15:33

  4. 14:31

  5. 14:21

  6. 14:16

  7. 13:30

  8. 12:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel