Abo
  • IT-Karriere:

Neofonie

Hoffer von Ankershoffen verlässt die Geschäftsleitung

Helmut Hoffer von Ankershoffen verlässt die Geschäftsführung der Neofonie GmbH. Das teilte der Pressesprecher der Firma Christian Soult mit. Neofonie und 4tiitoo entwickeln und vertreiben zusammen das WeTab.

Artikel veröffentlicht am ,
Neofonie: Hoffer von Ankershoffen verlässt die Geschäftsleitung

In einer Pressemitteilung der Neofonie GmbH heißt es lapidar, dass Hoffer von Ankershoffen mit sofortiger Wirkung die Geschäftsleitung verlässt. Der bisherige Geschäftsführer Thomas Kitlitschko übernimmt bis auf weiteres die alleinige Leitung der Firma. Für den Rücktritt gibt Hoffer von Ankershoffen persönliche Gründe an. Er bleibe Neofonie aber als Gesellschafter verbunden, sagte Soult auf Anfrage von Golem.de.

Wenige Tage zuvor hatte Hoffer von Ankershoffen auch seine Position als Geschäftsführer der WeTab GmbH "bis auf weiteres" ruhen lassen. Neofonie und 4tiitoo haben WeTab als Joint Venture gegründet, um gemeinsam das gleichnamige Tablet zu entwickeln und vertreiben. Er gab seinen Posten auf, nachdem bekanntwurde, dass er unter falschem Namen positive Rezensionen für das gescholtene Tablet auf dem Verkaufsportal Amazon veröffentlichte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 2,22€

Wetab_Lover 12. Okt 2010

warum fallt Ihr auf diese üble PR Zurück-geb-Masche rein ... naja war wohl ein bischen...

Wetab_Lover 12. Okt 2010

glaubt ihr denn allen ernstes das die ÄPPELS ihr Geschäft durch schlechte PR kaputt...

Wetab_Lover 12. Okt 2010

Ausser schlechten Kommentaren ohne Hintergrund fällt der Nase nicht besseres ein. Fakten...

Beleidigung 11. Okt 2010

Warum werden Menschen nach einiger Zeit eigentlich immer so aggressiv/beleidigend...

Ratamahatta 11. Okt 2010

...irgendwie sieht man ihm auch seine adelige Herkunft an. Bezogen auf den Genpool meine...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /