Patentkriege

Microsoft sichert sich alte Palm-Patente

Microsoft hat alte Patente von Palmsource, der Firma, die hinter dem PalmOS steckt, lizenziert. Damit ist die Firma aus Redmond besser gegen Patentstreitigkeiten bei Smartphones gewappnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Offenbar als Möglichkeit einer Verteidigung hat sich Microsoft zahlreiche Palm-Patente gesichert, berichtet das Wall Street Journal. 74 Patente soll Microsoft von der Firma Acacia Research und Access lizenziert haben. Access hat 2005 Palmsource übernommen.

Stellenmarkt
  1. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Patente werden laut dem Wall Street Journal für verschiedene Patentklagen benötigt, in die unter anderem RIM, Apple, Samsung und Motorola involviert sind.

In diesem Jahr verklagten sich viele Unternehmen gegenseitig, wenn es um Smartphones ging. NTP geht unter anderem gegen Apple, Google und HTC vor, Apple klagt gegen HTC und HTC hat mit einer Gegenklage geantwortet.

Die Situation ist mittlerweile so unübersichtlich, dass der Guardian extra eine Grafik angefertigt hat, die laufend aktualisiert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Itanium-CPUs
Intels "Itanic" ist endgültig gesunken

Die letzten Itanium-CPUs wurden ausgeliefert, die Ära der gefloppten "unsinkbaren" Prozessoren ist damit endgültig zu Ende.

Itanium-CPUs: Intels Itanic ist endgültig gesunken
Artikel
  1. Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
    Enuu
    Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

    Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

  2. Autonomes Fahren: Tesla-Autopilot verhindert Unfall von bewusstlosem Fahrer
    Autonomes Fahren
    Tesla-Autopilot verhindert Unfall von bewusstlosem Fahrer

    Ein Tesla-Fahrer wurde womöglich vor einem schweren Unfall bewahrt. Er war am Steuer bewusstlos geworden. Der Autopilot stoppte das Fahrzeug.

  3. Arbeit: LinkedIn Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice bleiben
    Arbeit
    LinkedIn Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice bleiben

    Die meisten der 16.000 LinkedIn-Mitarbeiter dürfen künftig Vollzeit von zu Hause aus arbeiten. Das könnte aber zu Einkommenseinbußen führen.

samy 09. Okt 2010

damit kann Microschuft gar nichts anfangen. Höchsten kann es MS jetzt vor Klagen...

samy 09. Okt 2010

Golem kann nicht mal die Überschrift der eigenen Quelle lesen.. Die Quelle das...

ogxozxogxohc 09. Okt 2010

Das ist eine ältere doku von ntv: in dubai als bauingenieur kriegst du $ 5000 steuerfrei...

thÄ real mÄn 09. Okt 2010

Unendlich viel beschränkter als die Amis sind Deutsche wie du die nur Meckern aber...

xxxxxxxxxxxxxxx... 09. Okt 2010

nur einer geht leer aus - erinnert an das Spiel mit den Stühlen



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /