• IT-Karriere:
  • Services:

LLVM

Virtuelle Maschine schreibt Objektdateien für Darwin

Die Low-Level-Virtual-Machine LLVM bietet in der aktuellen Version 2.8 die Möglichkeit, Objektdateien für die Darwin-Plattform direkt aus dem Compiler heraus zu schreiben. Zusätzlich sind alle Funktionen für Clang C++ verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
LLVM: Virtuelle Maschine schreibt Objektdateien für Darwin

Die Unterstützung für die C/C++-Compiler Clang wurde in LLVM 2.8 weiter verbessert. In der aktuellen Version haben die Entwickler die Funktionsliste für Clang C++ vervollständigt. Sie entsprechen nun den C++-ISO-Standards von 1998 und 2003. Zusätzlich kommt Clang auch mit Objective-C klar. Clang funktioniert auch auf den Architekturen SSE, ARM NEON und Altivec.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  2. LEW TelNet GmbH, Neusäß bei Augsburg

Die Entwickler haben auch einen Disassembler für die ARM-Plattform beigelegt. Generell wurde die Codegenerierung für ARM verbessert, vor allem für dessen Prozessorerweiterung Neon mit Single-Instruction-Multiple-Data (SIMD). Hier wurden unter anderem Redundanzen entfernt.

An den Erweiterungen für LLVM wurde ebenfalls gefeilt: Der LLVM-GCC-4.5-Port Dragonegg lädt Plugins schneller, da er dabei auf unnötige Symbole verzichtet. Die Symbolic-Execution-Virtual-Machine KLEE wurde an Version 2.8 angepasst. Der neue Debugger LLDB ist noch nicht in Version 2.8 integriert, da er noch als unfertig gilt. Auch die neue Bibliothek Libc++ muss noch mit Clang abgeglichen werden.

Die Release-Notes verraten sämtliche Änderungen und Neuigkeiten an der Werkzeugsammlung für den JIT-Kompilierer. Der Quellcode der aktuellen Version liegt unter llvm.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

foobarbaz 13. Okt 2010

So einfach ist das bei Compilern nicht immer. Der Compiliervorgang ist ja letzten Endes...

arr 09. Okt 2010

Ich bin nicht der Einzige, der an deiner Qualifikation zweifelt.


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
    •  /