Abo
  • IT-Karriere:

Microsofts Patchday

16 Sicherheitsupdates im Oktober

Mitte Oktober 2010 steht Microsofts Patchday an. Am kommenden Dienstag sollen zahlreiche Sicherheitslücken in Windows, Office und dem Internet Explorer geschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Patchday: 16 Sicherheitsupdates im Oktober

Am 12. Oktober 2010 wird Microsoft Sicherheitslücken schließen. Insgesamt listet die Vorankündigung 16 Security Bulletins auf. Vier werden als kritisch eingestuft, können den Nutzer also in Gefahr bringen, da Schadcode aus der Entfernung heraus ausgeführt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Zu den betroffenen Windows-Komponenten gehört in einem Fall auch der Internet Explorer. Möglicherweise ist damit eine Lücke im Internet Explorer gemeint, die in Verbindung mit Digital Rights Management und ActiveX die Sicherheit der Anwender gefährdet.

Betroffen sind laut Ankündigung der Internet Explorer 6, 7 und 8 auf den Client-Betriebssystemen XP, Vista und 7. Auch die Serverversionen sind betroffen, hier ist der Fehler aber nur als wichtig kategorisiert worden.

Weitere acht Sicherheitsprobleme sind grundsätzlich nur als wichtig eingestuft worden. Drei davon erlauben es einem Angreifer, höhere Rechte zu erlangen. Andere wiederum erlauben eine Ausführung von Schadcode aus der Ferne. In diesem Fall ist auch Microsofts Office XP bis 2010 betroffen, unabhängig davon, ob es die Windows- oder die Mac-Version ist.

Die Sicherheitsupdates werden am Dienstag, dem 12. Oktober 2010 veröffentlicht. Üblicherweise passiert das wegen der Zeitverschiebung hierzulande gegen Abend, dann dürften die Updates über das Windows-Update verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. ab 369€ + Versand
  3. 349,00€

as (Golem.de) 08. Okt 2010

Hallo, Das Bulletin ist im ersten Satz des Haupttextes verlinkt. Den Blogeintrag dazu...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      •  /