• IT-Karriere:
  • Services:

Bündnis gegen Apple

Microsoft und Adobe verhandeln

Microsoft und Adobe haben sich getroffen, um zu beraten, wie die Firmen gemeinsam gegen Apple vorgehen könnten. Laut New York Times soll auch über eine Übernahme Adobes geredet worden sein. Kara Swisher vom Wall Street Journal nannte den Bericht "Unsinn".

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Ballmer
Steve Ballmer

Die Konzernspitzen von Microsoft und Adobe Systems haben sich getroffen, um ein Bündnis gegen Apple auf dem Mobiltelefonmarkt zu verhandeln. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf Unternehmenskreise. An dem über einstündigen Treffen bei Adobe nahmen Microsoft-Chef Steve Ballmer und der Adobe-Vorstandsvorsitzende Shantanu Narayen teil. Auch über eine mögliche Übernahme von Adobe durch Microsoft sei gesprochen worden.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Bielefeld
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

An dem Treffen von Ballmer und Narayen Beteiligte aus den Unternehmen seien zum Stillschweigen über die Beratungen verpflichtet worden, berichtet die Zeitung. Microsoft habe vor einigen Jahren schon einmal erwogen, Adobe zu kaufen. Die Gespräche hätten aber erste Sondierungen nie überschritten, weil die Wettbewerbsbehörden die Übernahme nicht genehmigt hätten. Die Gewichte hätten sich aber durch den Aufstieg von Apple und Google verschoben. Adobe hat einen Börsenwert von 15,1 Milliarden US-Dollar.

Adobe-Sprecher Holly Campbell hat das Treffen in einer E-Mail an die New York Times nicht infrage gestellt. "Adobe und Microsoft haben Millionen gemeinsame Kunden und die Vorstandschefs der beiden Unternehmen treffen sich von Zeit zu Zeit", so Campbell. "Dennoch äußern wir uns nicht öffentlich zum Inhalt solcher vertraulicher Treffen." Microsoft erklärte, das Unternehmen äußere sich nicht zu Gerüchten und Spekulationen.

Kara Swisher vom mit der New York Times konkurrierenden Wall Street Journal schreibt dagegen in ihrem Blog, dass mehrere Quellen in den beiden Unternehmen dementiert hätten, dass Ballmer und Narayen über eine Übernahme gesprochen hätten. Die Verkaufsgerüchte seien "einfach Unsinn". Übernahmen würden in Flugzeugen oder Anwaltsbüros verhandelt, aber nicht von den Vorstandchefs am Hauptsitz eines der beteiligten Unternehmen, so Swisher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 25,99€
  3. -36%) 31,99€

cyd 11. Okt 2010

seit wann nutzt denn Apple STANDARD Software???? iOS-> eingenes OS mit mehr Gängelei als...

treffen foren... 10. Okt 2010

Keiner war dort... Jaja...... Keiner hat was zu berichten... Schon arm für Leute, die...

Nitrotroll 09. Okt 2010

Endlich mal eine sinnvolle Kooperation! Nieder mit Apple! Ihr Flash-Hasser! Wegen euch...

razer 08. Okt 2010

ich habs mir jetzt nicht ganze durchgelesen, hab aber zu den ersten absätzen fragen: 1...

razer 08. Okt 2010

dito. hatte seit win7 keinen bluscreen mehr (ausnahme: Ein bluescreen auf nem WinXP...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Ori and the Will of the Wisps angespielt: Herzerwärmend und herausfordernd
Ori and the Will of the Wisps angespielt
Herzerwärmend und herausfordernd

Total süß, aber auch ganz schön schwierig: In Ori and the Will of the Wisps von Microsoft müssen sich Spieler schon im ersten Teil auf knifflige Sprung- und Rätselaufgaben einstellen. Beim Anspielen hat Golem.de trotzdem sehr viel Spaß gehabt - dank spannender Neuerungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Grounded angespielt Ameisenarmee statt Rollenspielepos
  2. Rabbids Coding angespielt Hasenprogrammierung für Einsteiger
  3. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

    •  /