Abo
  • Services:

Spieleklassiker

Sega kündigt Shenmue als Socialgame an

Wohl keine Fortsetzung, sondern ein artfremder Ableger wird ein neues Shenmue, das bei Sega in Japan an den Start geht. Trotzdem können Fans das Spiel als Zeichen nehmen, dass die Reihe noch nicht vergessen ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieleklassiker: Sega kündigt Shenmue als Socialgame an

Mal angenommen, George Lucas hätte nach "Das Imperium schlägt zurück" einfach aufgehört, Star-Wars-Filme zu drehen und niemand wüsste, wie die Sache mit der Rebellion, Han Solo und seiner Leia endet: So ähnlich geht es Spielern, die sich durch die ersten beiden Ausgaben von Shenmue gekämpft und geknobelt haben. Das Actionadventure gilt zwar als Vorreiter für Offene-Welt-Spiele - aber kommerziell war es kein Erfolg, weshalb Sega die Reihe 2001 nach Teil 2 einstellte.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Jetzt kündigt der Publisher ein neues Shenmue an. Das ist als eine Art Socialgame im japanischen Mobage-Onlinedienst von Yahoo verfügbar. Offiziell trägt es den Titel Shenmue City - allerdings beschreibt Sega es in einer japanischen Pressemitteilung angeblich auch als "Teil 3", so dass zumindest der ein oder andere Rückgriff auf die Klassikerserie möglich scheint.

Shenmue und die Fortsetzung Shenmue 2 gelten als wichtigste Titel, die für die Dreamcast-Konsole erschienen sind, die Sega zwischen 1998 und 2001 verkauft hat. Beide haben insbesondere mit ihrer offenen Spielewelt viele der späteren Sandbox-Titel wie Grand Theft Auto beeinflusst. Allein die Produktion von Teil 1 soll über 50 Millionen Euro gekostet haben - Geld, das aufgrund der unerwartet schwachen Verkaufszahlen nie eingespielt wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 2,99€
  3. (-72%) 5,55€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Treadmill 10. Okt 2010

Weil das ein besseres Gefühl zwischen den Schenkeln gibt :P

Treadmill 09. Okt 2010

Shenmue war auch damals wenn ich mich nicht irre das teuerste jemals produzierte...

blubba 09. Okt 2010

Das a war glaub ich noch lange gesprochen. Also wenn wir hier beide über den Anfangssound...

Loolig 08. Okt 2010

Wird es.. ;)

ViertelVor 07. Okt 2010

Also mir ging es gerade so: "Spieleklassiker: Sega kündigt Shenmue...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /