• IT-Karriere:
  • Services:

Spieleklassiker

Sega kündigt Shenmue als Socialgame an

Wohl keine Fortsetzung, sondern ein artfremder Ableger wird ein neues Shenmue, das bei Sega in Japan an den Start geht. Trotzdem können Fans das Spiel als Zeichen nehmen, dass die Reihe noch nicht vergessen ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieleklassiker: Sega kündigt Shenmue als Socialgame an

Mal angenommen, George Lucas hätte nach "Das Imperium schlägt zurück" einfach aufgehört, Star-Wars-Filme zu drehen und niemand wüsste, wie die Sache mit der Rebellion, Han Solo und seiner Leia endet: So ähnlich geht es Spielern, die sich durch die ersten beiden Ausgaben von Shenmue gekämpft und geknobelt haben. Das Actionadventure gilt zwar als Vorreiter für Offene-Welt-Spiele - aber kommerziell war es kein Erfolg, weshalb Sega die Reihe 2001 nach Teil 2 einstellte.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig

Jetzt kündigt der Publisher ein neues Shenmue an. Das ist als eine Art Socialgame im japanischen Mobage-Onlinedienst von Yahoo verfügbar. Offiziell trägt es den Titel Shenmue City - allerdings beschreibt Sega es in einer japanischen Pressemitteilung angeblich auch als "Teil 3", so dass zumindest der ein oder andere Rückgriff auf die Klassikerserie möglich scheint.

Shenmue und die Fortsetzung Shenmue 2 gelten als wichtigste Titel, die für die Dreamcast-Konsole erschienen sind, die Sega zwischen 1998 und 2001 verkauft hat. Beide haben insbesondere mit ihrer offenen Spielewelt viele der späteren Sandbox-Titel wie Grand Theft Auto beeinflusst. Allein die Produktion von Teil 1 soll über 50 Millionen Euro gekostet haben - Geld, das aufgrund der unerwartet schwachen Verkaufszahlen nie eingespielt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

Treadmill 10. Okt 2010

Weil das ein besseres Gefühl zwischen den Schenkeln gibt :P

Treadmill 09. Okt 2010

Shenmue war auch damals wenn ich mich nicht irre das teuerste jemals produzierte...

blubba 09. Okt 2010

Das a war glaub ich noch lange gesprochen. Also wenn wir hier beide über den Anfangssound...

Loolig 08. Okt 2010

Wird es.. ;)

ViertelVor 07. Okt 2010

Also mir ging es gerade so: "Spieleklassiker: Sega kündigt Shenmue...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /