• IT-Karriere:
  • Services:

Exmor R

16,41-Megapixel-Sensor für Mobiltelefone

Sony bringt mit dem Exmor R einen Bildsensor für Mobiltelefone auf den Markt, der mit rückwärtiger Belichtung arbeitet und eine Auflösung von 16,41 Megapixeln erreicht. Er soll auch bei schlechten Lichtverhältnissen für brauchbare Bilder sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Exmor R: 16,41-Megapixel-Sensor für Mobiltelefone

Dank rückwärtiger Belichtung (backside illumination) soll Sonys Bildsensor Exmor R mit wenig Licht auskommen. Dabei wird die CMOS-Technik umgedreht: Herkömmliche Sensoren werden von vorn (front side illumination) belichtet und die Menge an Licht, die auf den Sensor trifft, durch darüberliegende Schichten reduziert. Bei der rückwärtigen Belichtung wird die Abfolge der Schichten umgedreht, so dass Metall- und nichtleitende Schichten unter dem Sensor liegen, so trifft das Licht auf möglichst direktem Weg auf den Sensor.

  • Exmor R - CMOS-Sensor mit bis zu 16,41 Megapixeln für Mobiltelefone
  • Exmor R - CMOS-Sensor mit bis zu 16,41 Megapixeln für Mobiltelefone
  • Exmor R - CMOS-Sensor mit bis zu 16,41 Megapixeln für Mobiltelefone
Exmor R - CMOS-Sensor mit bis zu 16,41 Megapixeln für Mobiltelefone
Stellenmarkt
  1. Westermann Gruppe, Braunschweig
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring

Laut Sony ist der Exmor R IMX081PQ der erste Chip im Format 1/2,8 Zoll, der diese Technik einsetzt und dabei eine Auflösung von 16,41 Megapixeln erreicht. Die einzelnen Pixel messen dabei nur 1,12 Mikrometer. Daneben bringt Sony mit dem IMX105PQ einen weiteren Chip der Reihe mit größeren Pixeln auf den Markt, der 1/3,2 Zoll misst, aber nur 8,13 Megapixel erreicht. Die Chips sollen im Januar (16,41 Megapixel) beziehungsweise April 2011 (8,13 Megapixel) auf den Markt kommen und 2.500 Yen (rund 21,50 Euro) beziehungsweise 1.500 Yen (13 Euro) kosten.

Darüber hinaus will Sony zwei kleine Autofokus-Linsenmodule auf den Markt bringen, in die die neuen Sensoren integriert sind. Das Modul IU081F mit dem 16,41-Megapixel-Sensor misst 10,5 x 10,5 x 7,9 mm, das Modell IU105F2 mit 8,13-Megapixel-Sensor nur 8,5 x 8,5 x 5,67 mm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...

Vielleicht 07. Okt 2010

Einen größeren Sensor einschließlich großer Optik wäre früher genauso möglich gewesen...

einschlägige 07. Okt 2010

Schau in einschlägige Elektronikläden rein, oder google einfach mal. Überall, wo...

Trollversteher 07. Okt 2010

Ersteres ist angekündigt, letzteres gab es glaube ich schon. Handy mit Subwoofer wär...


Folgen Sie uns
       


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /