Dragon Age 2

Fantasywelt als Importangebot

Der Held ist vorgegeben - aber viele Details der Welt von Dragon Age 2 kann der Spieler aus einem Spielstand von Teil 1 der Rollenspielreihe importieren. Bioware gibt außerdem bekannt, dass die Hexe Morrigan erneut auftauchen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Dragon Age 2: Fantasywelt als Importangebot

Wer hat die Macht in der Fantasywelt Ferelden, was ist mit den Zwergen geschehen und wer regiert Orzammar? All diese Dinge kann der Spieler in Dragon Age 2 mitentscheiden. Genaugenommen hat er das sogar schon getan: Wenn er sich durch Teil 1 gekämpft hat, kann er laut Bioware einen Spielstand in die Fortsetzung importieren. Das Savegame hat - anders als in Mass Effect 2 - keine Auswirkungen auf die Hauptfigur, die auch wegen der Handlung nur im engen Rahmen frei konfigurierbar ist. Stattdessen soll die Speicherdatei eine Reihe von Daten der Welt übertragen, so dass Spieler stellenweise sehen können, welche Auswirkungen ihre Entscheidungen langfristig haben.

Stellenmarkt
  1. (Senior-) Referent (m/w/d) Großprojekte / Kooperationen
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  2. Senior IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Angeblich funktioniert der Savegame-Import sogar über die Hardwareplattformen hinweg - wie, ist allerdings nicht ganz klar. Einzig denkbare Möglichkeit wäre, die im Bioware-Netzwerk gespeicherten Profile zu verwenden.

Außerdem wird die hübsche Hexe Morrigan nach Auskunft von Bioware auch in Dragon Age 2 auftauchen. Eigentlich sollte ihre Geschichte mit der im August 2010 veröffentlichten Downloaderweiterung 'Witch Hunt' abgeschlossen sein - nun wird sie mit ihrem streitbaren Charakter auch in der Fortsetzung für Ärger und schlechte Laune sorgen.

In Dragon Age 2 tritt der Spieler als weibliche oder männliche Version eines Flüchtlings namens Hawke an, der oder die im Spielverlauf viel über die eigene Vergangenheit herausfindet und zum mächtigen Krieger aufsteigt. Dragon Age 2 kommt laut Electronic Arts am 11. März 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /