Electrofluidic Display

Gamma Dynamics will E-Ink-Displays übertrumpfen

Die Firma Gamma Dynamics hat eine neue Generation von elektronischem Papier vorgestellt, die Displays wie den in vielen E-Book-Readern eingesetzten E-Ink-Displays deutlich überlegen sein soll. Die Technik von Gamma Dynamics soll schneller und heller sein, aber ebenfalls einen sehr geringen Stromverbrauch aufweisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Electrofluidic Display: Gamma Dynamics will E-Ink-Displays übertrumpfen

Gamma Dynamics stellt die an der Universität Cincinnati entwickelte Displaytechnik im Wissenschaftsjournal Applied Physics Letters vor. Das Electrofluidic Display ist für E-Book-Reader, Smartphones und Tablets gedacht. Die Technik kann Pigmente auf elektronische Weise schalten, so dass das Ergebnis konventionell gedruckten Medien entspricht, verspricht Jason Heikenfeld, Entwickler der Technik. Energie wird nur für die Schaltvorgänge benötigt, ähnlich wie bei den E-Ink-Displays.

  • Nahaufnahme des Electrofluidic Display
  • Funktionsprinzip des Electrofluidic Display
  • Prototyp des Electrofluidic Display
  • Jason Heikenfeld (links) und Shu Yang zeigen ihre Technik.
Nahaufnahme des Electrofluidic Display
Stellenmarkt
  1. SAP Enterprise Asset Management (EAM) Berater - Consultant Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Workplace Administrator (MEMCM / MEMMI) (m/w/d)
    Hays AG, München
Detailsuche

Gegenüber den Displays von E-Ink, die in vielen E-Book-Readern einschließlich Amazons Kindle eingesetzt werden, sollen die Displays von Gamma Dynamics deutliche Vorteile bieten: Sie sollen Weiß zu 70 Prozent reflektieren und damit nah an echtes Papier heranreichen, das auf einen Reflexionswert von rund 80 Prozent kommt. Zudem sind die Schaltvorgänge deutlich schneller als bei E-Ink-Displays, so dass sich auch Videos flüssig darstellen lassen sollen.

Bereits seit zehn Jahren wird am Electrofluidic Display geforscht, doch bislang war eine Stromzufuhr notwendig, um die Anzeige eines Bildes aufrechtzuerhalten. Doch genau dieses Problem will Gamma Dynamics jetzt gelöst haben. Dabei werden farbig pigmentierte Flüssigkeiten zwischen der Vor- und Rückseite einer reflektiven Schicht bewegt. Der Raum über und unter dieser speziellen Schicht ist geometrisch ähnlich gestaltet, so dass die Flüssigkeit auf beiden Seiten verweilen kann, ohne dass eine Spannung angelegt wird.

Das Konzept selbst ist dabei nicht neu, der Fortschritt von Gamma Dynamics besteht darin, ein solches System nun auch herstellen zu können. Dies soll mit Geräten möglich sein, wie sie heute bei der Platinenherstellung eingesetzt werden. Dabei entspricht die Größe eines Pixels in etwa der Dicke eines menschlichen Haares.

Gamma Dynamics, eine Ausgründung der Universität Cincinnati, soll die Technik als exklusiver Lizenznehmer kommerzialisieren und in Unterhaltungselektronik bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Connect-App  
CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Amazon will Retouren-Weiterverkauf ermöglichen
    Nachhaltigkeit
    Amazon will Retouren-Weiterverkauf ermöglichen

    Amazon will die Vernichtung zurückgeschickter Produkte reduzieren. Selbst wenn diese von Händlern stammen, sollen sie weiterverkauft werden können.

  2. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

  3. Landwirtschaft: Elektrotraktor mit austauschbarem Akku vorgestellt
    Landwirtschaft
    Elektrotraktor mit austauschbarem Akku vorgestellt

    Für eine ökologische Landwirtschaft hat Solectrac einen Traktor angekündigt, der rein elektrisch fährt.

mich-ist-ich 07. Okt 2010

besondern das surfen mit einem e-ink-display ist derzeit eine zumutung. zur not zwar...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /