Abo
  • IT-Karriere:

Sony Online Entertainment

Free Realms erscheint für Mac

Die kunterbunte Onlinewelt Free Realms erscheint für Mac: Das kündigt Sony Online Entertainment an. Grund für die künftige Unterstützung von Apple-Hardware ist wohl, dass auch Sony deren zunehmende Bedeutung spürt.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Online Entertainment: Free Realms erscheint für Mac

Seit April 2009 ist das clientbasierte Onlinerollenspiel Free Realms in einer Version für Windows-PC verfügbar. Jetzt kündigt Sony Online Entertainment an, dass im Herbst 2010 auch eine Fassung für Mac-Rechner erscheinen soll. Um die technische Umsetzung kümmert sich das Unternehmen Transgaming, das sich auf die Portierung von Spielen spezialisiert hat. PC- und Mac-Spieler sind künftig gemeinsam auf den gleichen Servern von Free Realms unterwegs. Finale Hardwareanforderungen liegen noch nicht vor.

"Ich muss zugeben, dass es eine riesige Zahl von Anfragen nach einer Version von Free Realms für Macs gibt. Wir werden sie bald fertigstellen", erklärte John Smedley, Chef von Sony Computer Entertainment, den Schritt. Free Realms versetzt den Spieler in eine Fantasywelt. Das Spiel ist grundsätzlich kostenlos, besondere Gegenstände kosten aber echtes Geld. Das Programm richtet sich an jüngere Zielgruppen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 83,90€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)

sam dolin 07. Okt 2010

transgaming ist das problem und nicht die treiber. ein blick auf wikipedia verrät was...

sam dolin 07. Okt 2010

das sollte source engine heißen und nicht einfach nur source ;-)

DASPRiD 07. Okt 2010

Dann muss ich sie leider enttäuschen, sie haben nach wie vor einen PC ;)

So nie 07. Okt 2010

Von Sony brauchen Mac-Anwender rein gar nichts. Wer schon einmal einen Designer-PC von...

Dasepure 06. Okt 2010

Also ich hab aus Reflex auf den Artikel geklickt, weil ich "3D Realms" gelesen hab :D Ich...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
    3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

      •  /