• IT-Karriere:
  • Services:

LibreOffice

Document-Foundation veröffentlicht erste Zahlen

Die aus dem Projekt Openoffice.org hervorgegangene Document-Foundation hat Downloadzahlen aus der ersten Woche ihres Bestehens veröffentlicht. 80.000 Benutzer haben die Betaversion von LibreOffice heruntergeladen.

Artikel veröffentlicht am ,
LibreOffice: Document-Foundation veröffentlicht erste Zahlen

Seit dem 28. September 2010 bietet die neu gegründete Document Foundation eine eigene Version der freien Bürosoftware Openoffice.org unter dem Namen LibreOffice an. In der ersten Woche haben bereits 80.000 Anwender die erste Betaversion des Forks heruntergeladen. Laut der von der Stiftung veröffentlichten Zahlen stieg die Anzahl der Mirror-Server weltweit von 25 auf 45. Die Server seien auf alle Kontinente verteilt, darunter auch einer für die Pazifischen Inseln. Damit sei die Serveranzahl schon jetzt fast halb so groß wie die des weiterhin von Oracle gepflegten Openoffice.org-Projekts, so die Stiftung.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Berlin
  2. DENIC eG, Frankfurt am Main

Auch die Open-Source-Gemeinde versammele sich aktiv um die neue Abspaltung. Insgesamt seien 80 Änderungen an dem Code vorgenommen worden. Sie stammen von 27 teils neuen Entwicklern. Auf dem IRC-Channel #libreoffice seien zeitweise bis zu 100 Entwickler angemeldet. Auch die Facebook-Seite und das Twitter-Konto seien gut besucht. Der Traffic auf dem Webserver, auf dem das neue Projekt gehostet wird, habe ohne Downloads 500 GByte betragen.

Die Document-Foundation wurde gegründet, um das Openoffice.org-Projekt völlig frei ohne Konzerneinfluss zu entwickeln. Die Stiftung wird unter anderem von Organisationen aus Brasilien, Tschechien, Frankreich und Norwegen gefördert, die an der Verbreitung des Open Document Format interessiert sind. An der Entwicklung der Communityversion der Bürosoftware sind unter anderem auch Red Hat, Novell und Google beteiligt. Oracle hatte der Stiftung bereits eine Absage erteilt, die unter anderem auch die Namensrechte an Openoffice.org eingefordert hatte. Diese und die Entwicklung des ursprünglichen Projekts bleiben vorerst bei Oracle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 80,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...
  3. 479€ (Bestpreis!)
  4. 52,90€

Axxl 20. Okt 2010

Datenquelle einbinden - im Dokument -Taste drücken, Felder (Spaltenköpfe) dorthin ziehen...

dsd 07. Okt 2010

Längst nicht in allen Bereichen, außerdem muß es auch an aktuelle Entwicklungen angepast...

nowhereman 07. Okt 2010

Es reicht, wenn die Richter dem zustimmen. Nicht alles was Anwälte vor Gericht bringen...

Linuxgirl 07. Okt 2010

Vielleicht, weil SUN mit der OpenSource-Strategie gut gefahren ist? Dein Vergleich hinkt...

Trulala 06. Okt 2010

;-) Hilfe! Ich wohne in Prag und bin von lauter Tschechisten umgeben!


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /