Onlive

Spielestreaming ohne Abokosten

Rund 5 US-Dollar im Monat sollte es eigentlich kosten, um über den Streamingdienst Onlive Zugriff auf Games zu haben. So weit kommt es nicht: Das Unternehmen ändert sein Geschäftsmodell und will in erster Linie vom digitalen Verkauf der Spiele leben.

Artikel veröffentlicht am ,

Wahnsinnig viel ändert sich nicht bei Onlive: Seit der Streamingdienst für Computerspiele im August 2010 online ging, müssen Mitglieder nicht bezahlen - die Abokosten für das erste Jahr übernimmt offiziell der Onlive-Investor AT&T. Jetzt schreibt Unternehmenschef Steve Perlman in seinem Blog, das Geschäftsmodell sei überarbeitet worden, so dass die Kundschaft auch künftig ohne monatliche Grundgebühr daddeln darf. Das habe man eigentlich von Anfang an vorgehabt, wollte in der finanziell unsicheren Anfangsphase aber lieber auf Nummer sicher gehen. Onlive soll im Laufe des Jahres 2011 auch in Deutschland starten.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  2. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Spieler können also dauerhaft kostenlos den halbstündigen Demomodus der Games ausprobieren und ein paar weitere Funktionen nutzen. Wer längeren Zugriff auf ein Spiel wünscht, kann unter mehreren Angeboten wählen. Drei Tage Batman: Arkham Asylum beispielsweise kosten rund 5 US-Dollar, fünf Tage schlagen mit knapp 7 US-Dollar zu Buche und für grundsätzlich unbeschränkten Spielspaß sind knapp 40 US-Dollar fällig.

Mit Onlive sollen leistungshungrige Spiele selbst auf langsamen Notebooks laufen - und, vom Problem der Steuerung abgesehen, auch auf Smartphones oder Tablets. Das funktioniert, indem die eigentliche Berechnung etwa der Grafik auf leistungsstarken Servern von Onlive ausgeführt wird. Das Ergebnis wird stark komprimiert in einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln auf den Rechner des Nutzers geschickt, der dann - mit angeblich nicht spürbarem Lag - seine Eingaben vornimmt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fleckyhase 20. Nov 2010

schaut doch einfach mal auf die Seiten www.myquix.de und www.inexio.net ist doch eine...

tgrehzjtrkzukl 07. Okt 2010

<^--><<

Mit_linux_wär_d... 06. Okt 2010

Die ganz sicher nicht. Das werden Gelegenheitsspieler nutzen. Oder solche, die auf Mac...

Mit_linux_wär_d... 06. Okt 2010

Das "easy" kannst Du streichen. Es geht teilweise, aber meist alles andere als gut und...

Mit_linux_wär_d... 06. Okt 2010

Nein. Aber alle wollen meine Daten und mein Geld, und Deins - das dürfte Dir bestimmt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /