Was gehört der Öffentlichkeit?

Genau das aber ist der Ansatz, der viele Teilnehmer des Personal Democracy Forums antreibt. Andrew Rasiej, Gründer der Konferenz, sagte, sehr wenige Politiker kennten den Unterschied zwischen einem "Server" und einem "Waiter". Der Witz funktioniert nur im Englischen, wo ein "Server" eben auch ein "Diener" sein kann, genau wie ein "Kellner". Aber er zeigt, dass man in der Open-Data-Bewegung die Politik vor allem als rückständig und verhindernd begreift.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (w/m/d) After Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Giebelstadt, Münster
  2. DevOps Engineer (m/w/d) point cloud
    Blickfeld GmbH, München
Detailsuche

Was in einigen Fällen sicher stimmt. So lobte Rasiej, dass die amerikanische Regierung zwar mit data.gov eine Plattform zur Veröffentlichung von Regierungsdaten installiert habe. Kritisierte aber, dass dort nur 2.800 der insgesamt mehr als 270.000 Datensätze zu finden seien, die von der Regierung für ihre Arbeit genutzt würden.

Die Initiative geht von den Bürgern aus

Dass es solche Datenbanken in den USA, in Großbritannien und langsam auch in Deutschland überhaupt gibt, ist ein enormer Fortschritt. Und ein Beleg für die tiefgreifende Veränderung, die uns offene Daten bescheren. Denn der Aufbau war nicht unbedingt von den Regierungen initiiert, sondern von ihren Bürgern.

Australiens Wahlgesetz

Die haben inzwischen einige Macht. Jeremy Heimans schilderte einen Fall aus seiner Heimat Australien. Da hatte die konservative Regierung von Ron Howard das Wahlgesetz geändert. Bis zur Änderung hatten 18-jährige Neuwähler sieben Tage Zeit, um sich nach Bekanntgabe des Wahltermins im Wählerverzeichnis einzuschreiben. Nach der Änderung der Konservativen wurde diese Frist auf 24 Stunden begrenzt. Man wollte so, sagte Heimans, die Jugend von der Urne fernhalten, da sie üblicherweise progressiv wähle und nicht die damalige Regierung Howard.

Es gründete sich eine Bürgerinitiative und vernetzte sich dank Facebook, Blogs und Twitter so gut, dass sie eine Macht darstellte und sogar Geld sammeln konnte, um eine Klage gegen das Gesetz vor das höchste Gericht des Landes zu bringen. Man merkte Heimans seinen Stolz an, als er erzählte, dass dieses Gericht das Wahlgesetz im August 2010 als verfassungsfeindlich beurteilte und kippte und diese Entscheidung so schnell fällte, wie noch nie ein Urteil zuvor. Für Heimans ein Beleg, dass das Internet durchaus taugt, um Einfluss auf die Politik zu nehmen und dass es nicht nur "Slacktivism" gibt - also ein schnelles Drücken auf den Ich-mag-das-Knopf ohne echte Beteiligung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Open Data: Daten allein sind nichts wertMitreden und mitmachen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Azz 08. Okt 2010

Ganz meine Meinung! Liegt aber imho zum Großteil daran, dass viele Menschen garnicht...

ripple 06. Okt 2010

Es fängt ja schon damit an, dass die Regierung nicht in der Lage ist eine Onlineplattform...

ripple 06. Okt 2010

AnotherGuy hat recht. Außerdem ist Golem (meiner Meinung nach) so etwas wie die Bild für...

Dany In Vitro 05. Okt 2010

Sie sind erstmal nur Träger dieser und IMHO muss das auch betont und verstanden werden...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /