• IT-Karriere:
  • Services:

OLPC

Marvell investiert 5,6 Millionen US-Dollar in Bildungstablet

Der Deal zwischen der OLPC-Stiftung und dem US-Hardwarehersteller Marvell ist perfekt: Das Unternehmen will im Jahr 2011 insgesamt 5,6 Millionen US-Dollar bereitstellen. Die Summe ist als Bürgschaft gedacht, um die Entwicklung des Tablets "XO 3" sicherzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,
OLPC: Marvell investiert 5,6 Millionen US-Dollar in Bildungstablet

OLPC-Gründer Nicolas Negroponte sagte dem Bostoner Wirtschaftsmedium Xconomy, die Verträge seien bereits in der vergangenen Woche unterzeichnet worden. Damit werde Marvell, das die OLPC von Anfang an unterstützt, "zum Technologiepartner Nummer eins", sagte der ehemalige MIT-Professor.

  • Marvells Referenzdesign "Moby"
Marvells Referenzdesign "Moby"
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Um dem Projekt des Bildungstablets Glaubwürdigkeit zu verleihen, wollen die OLPC und Marvell auf der CES 2011 Anfang Januar 2011 erste Muster zeigen - einen funktionierenden Prototyp versprach Negroponte aber ausdrücklich nicht. Das Tablet XO 3, das seit Ende 2009 entwickelt wird, soll dieses Gerät aber noch nicht darstellen.

Das XO soll weiterhin unter Linux laufen, Marvells Tablets, die unter einer anderen Marke als OLPC erscheinen sollen, werden aber mit Android arbeiten, sagte Negroponte. Marvell hat dafür das Referenzdesign Moby entwickelt. Unter dem Namen "Mobylize" betreibt der Hardwarehersteller dazu ein eigenes Bildungsprogramm, das in den USA als "Education Nation" von NBC News unterstützt wird.

Diese Tablets mit Android sollen 2011 auf den Markt kommen, aber nur in hoch entwickelten Ländern wie den USA. Erst für 2012 plant Negroponte, auch das OLPC-Tablet fertigzustellen. Dafür soll Marvell unter anderem die Chips entwickeln. Der bisherige Moby-Protoyp arbeitet mit einem Armada-610-SoC bei bis zu 1 GHz und ist mit WLAN-n und Full-HD-Tauglichkeit sehr üppig ausgestattet.

Ein Merkmal der bisherigen OLPC-Geräte will Negroponte auf jeden Fall beibehalten: Der Dual-Mode-Bildschirm, der im Sonnenlicht auch ohne eigene Beleuchtung auskommt, soll auch im Tablet XO 3 verwendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 27,99€
  2. 7,99€
  3. 46,99€

hmjam 06. Okt 2010

Okay... []Lehrer, der mit der Gesamtsituation unzufrieden ist? []Elter, das speziell...

maha 05. Okt 2010

Höh?


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Apple Silicon: Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik
Apple Silicon
Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik

Geforce und Radeon fliegen raus - zumindest in Macs mit Apple Silicon statt Intel x86.

  1. Developer Transition Kit Apples A12Z trotz Emulation flotter als Snapdragon 8cx

KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /