Skype

Neuer Vorstandschef kommt von Cisco

Skype bekommt einen neuen Chef. Das VoIP-Unternehmen kommt unter die Führung von Tony Bates, der zuvor bei Cisco schon als Nachfolger von Vorstandschef John Chambers gehandelt worden war.

Artikel veröffentlicht am ,
Tony Bates
Tony Bates

Skype hat Tony Bates zum neuen Vorstandchef ernannt. Bates kommt von Cisco, wo er Senior Vice President der Sparten Enterprise, Commercial und Small-Business war, in denen 12.500 Menschen arbeiten. Skype hat weniger als 1.000 Beschäftigte.

Stellenmarkt
  1. Portfolio- und Produktmanager (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. (Senior) Software-Entwickler für Embedded Software (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Der Netzwerkausrüster Cisco hatte zuvor den Weggang von Bates gemeldet. Sein Nachfolger wurde Technologiechef Padmasree Warrior. Bates berichtete bei Cisco direkt an Konzernchef John Chambers und war bereits als dessen Nachfolger gehandelt worden. Bates war bei Cisco an der Entwicklung des CRS-1-Routers und des Tablets Cius beteiligt.

Der 43-jährige Bates tritt seinen neuen Job bei dem Voice-over-IP-Softwareanbieter Ende Oktober 2010 an. Er übernimmt die Skype-Führung von Joshua Silverman, ein früherer Topmanager von eBay, der Anfang 2008 die Führung des Vorstands übernahm. Silverman wird Skype offenbar verlassen. Interims-Vorstandschef wird Adrian Dillon, der bisher die Finanzen bei Skype führte. Skype will bei dem Börsengang 100 Millionen US-Dollar einnehmen.

Vor zwei Monaten hatte Skype seine Pläne für einen Börsengang konkretisiert. Haupteigner von Skype ist eine Investorengruppe unter der Führung von Silver Lake Partners, die die Anteile für 1,9 Milliarden US-Dollar von eBay erworben hatte. Der Auktionsplattformbetreiber ist weiterhin an Skype beteiligt.

Ende August 2010 hatte das Onlinemagazin Techcrunch gemeldet, Cisco würde 5 Milliarden US-Dollar für Skype bieten. Der Routerhersteller wolle Skype übernehmen, bevor das Unternehmen seinen geplanten Börsengang vollziehen könne.

Später wurde berichtet, Facebook und Skype hätten eine weitgehende Zusammenarbeit ausgehandelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CMOS-Batterie
Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
Artikel
  1. Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
    Microsoft
    Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

    Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /