Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Post DHL: Versandmarkenausdruck mit Adobe Reader gestoppt (Update)

Deutsche Post DHL

Versandmarkenausdruck mit Adobe Reader gestoppt (Update)

Wer seine DHL-Versandmarke für Päckchen und Pakete bisher online gekauft hat, muss dabei jetzt ohne den Adobe Reader von Adobe Systems auskommen. Der Logistikkonzern nahm wegen häufiger Probleme beim Kunden die Softwarelösung aus dem Angebot.

Die Deutsche-Post-Sparte DHL hat sich bei der Onlinefrankierung von Päckchen und Paketen von der PDF-Lösung ihres Partners Adobe Systems verabschiedet. Mit der Onlinefrankierung lassen sich Versandmarken kaufen, per Paypal, Giropay, Mastercard oder Visacard bezahlen, ausdrucken und aufkleben, um die Sendung zu einer Packstation oder zu einer Postfiliale zu bringen. Der Ausdruck der Versandmarke soll dabei nur einmal möglich sein, um Fälschungen zu verhindern.

Anzeige

Seit kurzem wird dabei nun auf den Adobe Reader ganz verzichtet. "Wir bieten das Druckverfahren über das Programm Adobe Reader aus technischen Gründen nicht mehr an", bestätigte eine Sprecherin der Deutsche Post DHL Golem.de auf Anfrage. Zuletzt war die DHL-Versandmarke mit Adobe Reader im Internet Ende September 2010 verfügbar. "Hintergrund ist, dass das in der DHL-Onlinefrankierung verwendete Druckverfahren über Adobe Reader nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards entsprach. Die für die Nutzung notwendigen Systemeinstellungen haben dabei häufig zu Problemen beim Druck der Versandmarken und zu Rückfragen der Kunden geführt." Versandmarken lassen sich weiterhin über Java von Sun Microsystems direkt aus dem Browser ausdrucken, erklärte die Sprecherin.

Adobe Systems setzt bei den Workflow-Vorgängen bei der DHL neben dem Programmpaket Adobe Acrobat auf den Adobe Form Server, der in der aktuellen Version Adobe Livecycle Forms heißt, und auf die Adobe Livecycle Reader Extensions.

Der US-Softwarehersteller Adobe System hat den Vorgang bisher nicht kommentiert.

Nachtrag vom 05. Oktober 2010, 17:29 Uhr:

"Das Druckverfahren war einfach nicht anwenderfreundlich genug, deshalb haben wir auf Java umgestellt. Die Kunden mussten an den Rechnern zu viele Einstellungen vornehmen oder ändern, um das Druckverfahren mit Adobe nutzen zu können", so die Sprecherin. Auch bei der Onlinebriefmarke Stampit habe die Post inzwischen auf Java umgestellt.


eye home zur Startseite
alexander.kirchhof 17. Apr 2012

Kundenverhöhnung ist keine gute Idee. Das erste und letzte Mal.

fosaq 10. Feb 2011

Nein, in der Vorschau wird mehrmals groß "Muster" über der gesamten Paketmarke angezeigt.

fosaq 10. Feb 2011

Jaja Gimp... ich wollte es mal benutzen aber obwohl es sehr ähnlich zu Photoshop...

fosaq 10. Feb 2011

Ich hatte mit beidem nie Probleme... funktioniert(e) bisher alles einwandfrei.

Derf 15. Nov 2010

Warum machen die das nicht wie mit den Briefmarken, die kann man online kaufen, man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Schultz & Partner Unternehmens- & Personalberatung, Bremen
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 39,99€
  3. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  2. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  3. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor

  4. Speicherleck

    Cloudflare verteilt private Daten übers Internet

  5. Apple

    Magicgrips machen die Magic Mouse breit

  6. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  7. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  8. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  9. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  10. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Hab mir das Ding als "Radio" geholt

    TrudleR | 11:28

  2. Re: bidde nich:/

    ap (Golem.de) | 11:27

  3. Re: Warum nicht gleich eine richtige Mouse?

    HanSwurst101 | 11:27

  4. Re: Also wir suchen Frontend/Backend-Devs...

    der_wahre_hannes | 11:25

  5. Re: Ich hol sie mir, wenn Mario Kart draußen ist.

    GourmetZocker | 11:25


  1. 11:35

  2. 11:09

  3. 10:51

  4. 10:45

  5. 09:38

  6. 07:23

  7. 07:14

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel