Abo
  • IT-Karriere:

Professionelle Grafikkarten

Quadro mit Fermi ab 160 Euro

Mit den Modellen Quadro 600 und Quadro 2000 hat Nvidia zwei vergleichsweise günstige Grafikkarten vorgestellt, die hohe Farbtiefen ausgeben können und über zertifizierte Treiber verfügen. Das kleinere Modell soll es bereits ab 160 Euro geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Professionelle Grafikkarten: Quadro mit Fermi ab 160 Euro

Nvidia bezog sich mit seiner Ankündigung und den empfohlenen Verkaufspreisen auf Karten von PNY, das die Quadros in Deutschland vertreibt. Das Modell 600 soll um die 160 Euro kosten, die Quadro 2000 rund 430 Euro. Die kleinere Karte verfügt über 96 Rechenwerke, die größere über 192. Im Vergleich mit den größeren Fermi-Modellen, die im Consumerbereich mit der GTX 480 auf bis zu 480 Einheiten kommen, ist das wenig.

  • Nvidia Quadro 2000
  • Nvidia Quadro 600
Nvidia Quadro 600
Stellenmarkt
  1. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Damit eignen sich die neuen Quadros vor allem für Visualisierung und die Erstellung von digitalen Medien, solange dabei nicht zu viel Echtzeitanimation benötigt wird. Beide Karten geben über Displayport 10 Bit Farbtiefe pro Kanal aus, was sie weiter von den Geforce-Modellen unterscheidet.

Laut Nvidia sind die Karten ab sofort verfügbar, sie sollen auch mit Workstations von Dell, HP und Lenovo angeboten werden. Als verfügbar gelistet sind die Modelle aber noch nicht, so dass der Marktstart wohl noch einige Wochen auf sich warten lassen dürfte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 229,00€
  3. 3,99€
  4. 44,99€

WunderSchön 05. Okt 2010

...und damit mein ich nicht die Grafikkarten, sondern diesen Thread! :D Golem.de at its...

Ext 05. Okt 2010

Wir warten noch auf den ersten...

Anonymer Nutzer 05. Okt 2010

Das geht???? Hmm... hatte bisher eigentlich nur ATI. Eine interessante Alternative für...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /