Behavioural Targeting: Druck von der FTC

Im Februar 2009 hatte die FTC in einem neuen Bericht festgestellt, dass "existierende Bemühungen zur Selbstregulierung keinen umfassenden und leicht zugänglichen Schutz für Verbraucher bieten". Aus diesem Grunde stellte die FTC vier Prinzipien vor, die ihrer Auffassung nach bei der verhaltensbasierten Werbung berücksichtigt werden müssen. Die FTC machte klar, dass sie die Werbeindustrie dazu drängen werde, sich in Zukunft an diese Prinzipien zu halten.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant Digitale Transformation (m/w/d)
    Mediaan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. (Junior) IT-Anforderungsmanager (m/w/x) Warenwirtschaftssysteme / Filialhandel - International
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Als Reaktion auf die deutlichen Worte der FTC hatten die Verbände der Werbeindustrie im Sommer vergangenen Jahres angekündigt, ihre Bemühungen zur Selbstregulierung zu intensivieren. Sie befürchteten, dass sie andernfalls von der FTC zur Umsetzung eines Opt-in-Verfahrens für verhaltensbasierte Werbung gezwungen werden könnten. Das "Advertising Option Icon" ist nun der erste sichtbare Schritt auf dem Weg zur Umsetzung neuer Selbstverpflichtungen der Industrie. Betroffen sind von der Initiative rund 5.000 Unternehmen, die Mitglieder in den beteiligten Verbänden sind.

Kritiker weiter skeptisch

Für die Überwachung und Durchsetzung der Selbstverpflichtungen werden die Direct Marketing Association und die Better-Business-Bureaus-Gruppe zuständig sein. Sie wollen die betroffenen Unternehmen in Seminaren über ihre neuen Pflichten und deren konkrete Umsetzung informieren. Die Kontrolle der Einhaltung der Selbstverpflichtungen soll im kommenden Jahr beginnen.

Ob die aktuelle Initiative der Digital Advertising Alliance ausreichend sein wird, um die FTC zufriedenzustellen, bleibt abzuwarten. Industriekritiker bleiben skeptisch. So zitiert die New York Times Pam Dixon vom World Privacy Forum mit den Worten: "Das ist bloß die neueste Version einer langen Reihe gescheiterter Versuche der Selbstregulierung. Was wir brauchen ist, dass die Regierung handelt und der Industrie Regeln vorgibt." [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Verhaltensbasierte Werbung: US-Werbeunternehmen führen Opt-out-Icon ein
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

M_Kessel 06. Okt 2010

Genau, welche Werbung? Wenn Sie von 'nem ad-server kommt, sehe ich sie nicht. ;)

CruZer 05. Okt 2010

Weil Sie dafür bezahlt werden es nicht zu tun...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /