Abo
  • Services:
Anzeige
Tippen ohne hinzusehen: Google kauft Blindtype

Tippen ohne hinzusehen

Google kauft Blindtype

Google hat das US-Startup Blindtype übernommen. Es entwickelt ein System, das die Eingabe auf Touchscreens erheblich vereinfacht, indem es Vertipper korrigiert. So soll es möglich sein, zu tippen, ohne auf die virtuelle Tastatur zu gucken.

Blindtype hat seine Technik seit Juli 2010 zwar mehrfach gezeigt, unter anderem auf Android-Smartphones und dem iPhone, aber bislang nicht veröffentlicht. Die Software soll das Tippen auf den virtuellen Tastaturen von Touchscreens weniger frustrierend machen. Die Macher versprechen, mit ihrer Technik sei es möglich, zu tippen, ohne dabei auf den Bildschirm zu gucken.

Anzeige

So zeigt Blindtype zwar eine Tastatur auf dem Bildschirm an, geht aber intern nicht davon aus, dass eine solche Tastatur an der entsprechenden Stelle zu finden ist. Die Tastatur dient lediglich als Hilfestellung für den Nutzer. Der Nutzer kann so auf einer Tastatur schreiben, die er nur im Kopf hat, das System passt sich dann an und korrigiert die Fehler.

Was Google mit der Technik vorhat, ist derzeit nicht bekannt. Der ursprüngliche Plan sah vor, die Software über OEMs direkt in das Betriebssystem der Geräte zu integrieren. Gut möglich also, dass künftige Android-Versionen Blindtype von Hause aus mitbringen werden. Ob die Software auch für andere Betriebssysteme erscheint, ist hingegen eher fraglich.


eye home zur Startseite
Korrekturleser 05. Okt 2010

Wer oder was ist Dagenen ? kaufe ein N ui ui ui klassisches Eigentor des Monats oder in...

Serienfan 04. Okt 2010

Viertelvor hat's kapiert! 90% im Forum leider nicht.

Googlenoia 04. Okt 2010

... alles was dem Menschen das Denken abnimmt und die Lebensmittelkette WeKnowWhatYouWant!

Korinthenkacker 04. Okt 2010

„E"ine Software, die grammati"kali"sche Unsitten korrigiert, scheint es wohl noch nicht...

gast_xii 04. Okt 2010

ich bin auch der meinung, dass ein problem der smartphones mit touchscreens die fehlende...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RheinHunsrück Wasser Zweckverband, Dörth
  2. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München
  4. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    JackIsBlack | 05:14

  2. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    ve2000 | 04:55

  3. Re: Migration X11 -> Wayland

    breakthewall | 04:44

  4. Re: Wow, sehr gut. Haben will.

    Köln | 04:08

  5. Re: äußerst überraschend

    Apfelbrot | 04:03


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel