Abo
  • IT-Karriere:

Telefonbetrug

Bundesnetzagentur gegen 0900-Gewinnspielanrufe

Die Bundesnetzagentur ist erneut gegen Telefonbetrug mit Gewinnspielanrufen vorgegangen. Behördenchef Kurth forderte mehr Anstrengungen von der Staatsanwaltschaft.

Artikel veröffentlicht am ,
Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur
Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur ist erneut gegen telefonische Gewinnversprechen über 0900er-Mehrwertdienste vorgegangen. Verbraucher hätten berichtet, eine automatisierte Anrufmaschine habe einen realen Gesprächspartner suggeriert und sie aufgefordert, zum Gewinnabruf eine teure 0900er-Rufnummer anzuwählen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. EUROIMMUN AG, Dassow

Es wurde die Abschaltung von 26 der Rufnummern angeordnet, die aus dem Festnetz mit Offline-Billing abgerechnet und individuell ausgepreist werden können. Zusätzlich wurde für 18 zugeteilte, aber noch nicht geschaltete Rufnummern ein präventives Verbot verhängt. Für Verbindungen zu neun der abgeschalteten Rufnummern wurde ein Rechnungslegungs- und Inkassoverbot ausgesprochen. Dabei handelt sich um die Rufnummern 09003 102104, 09003 102109, 09003 196704, 0900 3196706, 09003 210205, 09003 240205, 09005 106 679, 09005 779932 und 09005 779931. Die Maßnahmen richteten sich gegen insgesamt sieben Unternehmen, so die Behörde.

Die Bundesnetzagentur flankierte damit Durchsuchungsaktionen der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Kriminalpolizei Offenburg. Dabei wurden mehrere Menschen festgenommen, die durch Gewinnversprechen mehr als sieben Millionen Euro erbeutet haben sollen. Dies sei ein "massiver Schlag gegen die Urheber rechtswidriger telefonischer Gewinnversprechen", sagte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur. "Der Fall zeigt auch, dass engagierte Staatsanwälte den Telefonbetrügern das Handwerk legen können und dass eine Schwerpunktstaatsanwaltschaft diesen Erfolg noch optimieren könnte", sagte er.

Bärbel Höhn, Vizefraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, stellte kürzlich den aktuell geltenden Höchstbetrag für 0900-Nummern von 3 Euro pro Minute sowie die Einführung von Sicherheitsauflagen für Betreiber solcher Nummern zur Diskussion, beispielsweise die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses. Zudem sollten entsprechende Rufnummern kurzfristig gesperrt werden, um zu verhindern, dass überhaupt Kosten für Verbraucher entstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

sdfgsdf 05. Okt 2010

Und man kann sich die ganzen Prozesse sparen. Wer Geld will soll ne Rechnung schreiben...

theWaver 02. Okt 2010

Theoretisch ist es so. Mehrwertdienste wie 0900 können nur von registrierten Firmen...

Die ideen 02. Okt 2010

Es ist doch wohl klar, das wenn die Gewinnspiel-unternehmen ihre Mitarbeiter Ende des...

yiane 01. Okt 2010

Kpl Nr in Google eingeben.


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /