HD Traffic 4.0

Tomtom mit verbesserten Echtzeitverkehrsinformationen

Tomtom hat den Verkehrsinformationsdienst HD Traffic in der Version 4.0 gestartet. Alle HD-Traffic-fähigen Geräte erhalten damit ab sofort bessere Informationen zur aktuellen Verkehrslage, um Staus besser umfahren zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
HD Traffic 4.0: Tomtom mit verbesserten Echtzeitverkehrsinformationen

Das neue HD Traffic beobachtet das Verkehrsaufkommen genauer als die Vorversion. Vor allem Staus auf innerstädtischen Strecken werden mit einer höheren Genauigkeit erkannt. Bis zu 200 Prozent mehr Staus während Stoßzeiten meldet das System nun und erlaubt dem Nutzer, um diese herumzunavigieren.

Stellenmarkt
  1. Fachexperten / -innen für Gebäude und Wohnungen im Registerzensus (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Berater*in Gesundheitsdaten und digitale Gesundheit (m/w/d)
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
Detailsuche

In einem Manifest hat sich Tomtom verpflichtet, aktiv gegen das Aufkommen von Verkehrsstaus vorzugehen. Das soll unter anderem gelingen, indem mehr Geräte mit HD Traffic verkauft werden und HD Traffic kontinuierlich verbessert wird. Nach Analysen von Tomtom kommt es bereits zu einer Stauentlastung, sobald 10 Prozent der betroffenen Autofahrer ein HD-Traffic-Gerät nutzen und den Stau so frühzeitig umfahren. Tomtom-Nutzer können ihre Reisezeit dank HD Traffic um bis zu 15 Prozent verkürzen, heißt es vom Hersteller. Für die übrigen Autofahrer verkürze sich die Reisezeit um bis zu 5 Prozent, vorausgesetzt 10 Prozent der Autofahrer nutzen HD Traffic.

HD Traffic 4.0 steht für alle HD-Traffic-Bestandskunden ab sofort zur Verfügung. Ein Update der Gerätesoftware ist nicht erforderlich. HD Traffic wird derzeit von 1,38 Millionen Kunden in Europa genutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Bitcoin, SpaceX, Elektroautos: Miami bekommt eigene Kryptowährung
    Bitcoin, SpaceX, Elektroautos
    Miami bekommt eigene Kryptowährung

    Sonst noch was? Was am 5. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

l_ov.e to hate 15. Dez 2010

Ja. Was mir ein bißchen Sorgen macht, ist die Weitergabe der Daten an Behörden. Das...

So isses 02. Okt 2010

Das kann ich nur bestätigen. Sämtliche ausführlichen objektiven Tests in entsprechenden...

kgyogxogxpgx 02. Okt 2010

Das forum ist gegen einheitliche standards. Nischenlösungen die ständig pleite gehen und...

Sentry 01. Okt 2010

Das ganze Bla-bla drum herum brauche ich nicht. jm2c



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /