Abo
  • Services:

Gefeuerter SAP-Chef

Léo Apotheker an der Spitze von HP

Der neue Chef von Hewlett-Packard kommt aus Aachen. Léo Apotheker, bis Februar 2010 noch Chef bei SAP, soll ab November den US-Konzern leiten. Zugleich wurde ein ranghoher Risikokapitalmanager in den Aufsichtsrat berufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Léo Apotheker
Léo Apotheker

Der Aufsichtsrat von Hewlett-Packard hat überraschend den ehemaligen SAP-Vorstandschef Léo Apotheker zum Chef des Computerkonzerns gemacht. Das gab das Unternehmen bekannt. Apotheker wird auch in den Aufsichtsrat von Hewlett-Packard berufen. Zugleich wurde Ray Lane, Managing-Partner bei dem Risikokapitalgeber Kleiner Perkins Caufield & Byers, an die Spitze des Aufsichtsrats geholt. Lane war vor längerer Zeit President und Chief Operating Officer bei Oracle. Beide Personalentscheidungen werden am 1. November 2010 wirksam.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Der deutsche Manager wird der Nachfolger von Mark Hurd. Hurd war am 6. August 2010 zurückgetreten. Anlass waren Vorwürfe, er habe eine Mitarbeiterin sexuell belästigt und Spesenabrechnungen manipuliert. Wenig später wurde er Co-President bei Oracle. Seither suchte der US-Konzern einen Vorstandschef.

Der SAP-Aufsichtsrat hatte Apothekers Vertrag im Februar 2010 nicht verlängert. Apotheker hatte sein Vorstandsmandat daraufhin niedergelegt. An seine Stelle trat bei dem deutschen Hersteller von Unternehmenssoftware eine neue Doppelspitze, bestehend aus Bill McDermott und Jim Hagemann Snabe. Apotheker war mehr als 20 Jahre für SAP tätig. SAP-Gründer und Aufsichtsratschef Hasso Plattner erklärte später, Apotheker hätte das Vertrauen der Belegschaft und der Kunden verspielt gehabt.

"Léo ist ein Stratege mit Leidenschaft für Technologie, weitreichender globaler Erfahrung und bewährter Disziplin im operativen Geschäft - genau so einen Vorstandschef haben wir gesucht", sagte Robert Ryan vom Hewlett-Packard-Aufsichtsrat. Apotheker erklärte selbst, er fühle sich "zutiefst geehrt, künftig zu den über 300.000 engagierten HP-Mitarbeitern" zu gehören.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Verwirrt 02. Okt 2010

Weil sein Vorgänger jetzt bei Oracle ist muss erdas? Komische Logik die du da hast

Verwirrt 01. Okt 2010

Wer sich kein Carepack leisten kann wenn er es für richtig hält sollte sich eher fragen...

Ja aber... 01. Okt 2010

Ja aber... wenn beim Fußball die Mannschaft mit dem Trainer nicht zurechtkommt und auf...

Malik 01. Okt 2010

Passend dazu die alte alte Managerweisheit: So wie man Holz hackt so fängt der Vogel auch...

AndyCH 01. Okt 2010

der einizig halbwegs vernünftige Kommentar hier.. immerhin Ironie hilft. Trauriges...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /