Mobilcom-Debitel

Mobilfunktarif nach dem Baukastenprinzip

Mobilcom-Debitel startet am 1. Oktober 2010 mit einem neuen Mobilfunktarif nach dem Baukastenprinzip. Zu einem Basistarif ohne Vertragslaufzeit können weitere Optionen dazugebucht werden. Der Tarif free soll den individuellen Bedürfnissen von Mobilfunknutzern entgegenkommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Mobilcom-Debitel
Logo von Mobilcom-Debitel

Der Basistarif free kann ohne Mindestumsatz oder Vertragslaufzeit gebucht werden. Die Einrichtung kostet einmalig 25,95 Euro. Die Gesprächsminute in alle deutschen Netze wird mit 19 Cent pro Minute berechnet. Dabei wird jede angefangene Telefonminute voll berechnet. Der SMS-Versand kostet 19 Cent pro Nachricht. Die Mailboxabfrage kostet pro Anruf 19 Cent. Den Tarif gibt es wahlweise in den Netzen von Vodafone, O2 oder E-Plus.

Drei Telefonieoptionen

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsberater (m/w/d) für das Fachverfahren Einwohnermeldewesen
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Java Developer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
Detailsuche

Für das mobile Telefonieren stehen drei Tarifoptionen zum Dazubuchen zur Verfügung. Für 9,95 Euro im Monat gibt es die Festnetz Flat, die alle Telefonate in das deutsche Festnetz abdeckt. Eine Netzintern Flat deckt alle Anrufe zu Rufnummern eines Mobilfunknetzbetreibers ab. In den Netzen von O2 und E-Plus kostet diese Option jeweils 9,95 Euro im Monat. 14,95 Euro monatlich kostet die Option im Vodafone-Netz.

Als dritte Option bietet Mobilcom-Debitel die 100 Minuten Allnet für 14,95 Euro monatlich an. Im Preis sind 100 Telefonminuten in alle deutschen Netze enthalten. Ebenfalls 14,95 Euro pro Monat kostet die 100 SMS Allnet. Der Kunde kann dann ohne weitere Kosten insgesamt 100 SMS pro Monat in alle deutschen Netze versenden.

Tages- oder Datenflatrate

Im Basistarif ist standardmäßig für die mobile Internetnutzung eine Tagesflatrate namens Internet Starter aktiv. Wer also nur gelegentlich das mobile Internet nutzt, aktiviert automatisch diese Option für 1,99 Euro pro Nutzungstag. Die Tagesflatrate ist unbegrenzt nutzbar, es gibt kein Volumenlimit und keine Drosselung. Bei Bedarf können Kunden auch zu einer Abrechnung nach Volumen wechseln, allerdings rät Mobilcom-Debitel davon ab, weil nach den jeweiligen Netzbetreibertarifen bereits der Besuch einiger nicht für Handys optimierter Webseiten ausreichen kann, um auf Kosten von mehr als 2 Euro zu kommen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer regelmäßig das mobile Internet auf dem Handy nutzen will, kann die Take-away Flat für 9,95 Euro im Monat buchen. Dabei handelt es sich um eine Datenflatrate, die nach Überschreiten eines bestimmten Volumens in der Bandbreite auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Im Vodafone- und E-Plus-Netz liegt die Grenze bei 250 MByte, im O2-Netz ist schon nach 200 MByte Schluss mit schnellem Surfen.

Die einzelnen Tarifoptionen kann der Kunde monatlich kündigen, so dass er sich den Mobilfunktarif seiner Wahl zusammenstellen kann, bewirbt Mobilcom-Debitel das Angebot. Ohne Mindestvertragslaufzeit gibt es nur die SIM-Karte. Wer ein subventioniertes Mobiltelefon dazuhaben möchte, muss den Basistarif mit Zweijahresvertrag abschließen, die Optionen können weiterhin monatlich gekündigt werden. Je nach gewähltem Mobiltelefon kostet der Tarif dann 10 Euro oder 20 Euro im Monat.

Im Basistarif bietet Mobilcom-Debitel einen Netzwechsel an, der mit Kosten von 29,95 Euro zu Buche schlägt. Dabei kann auch die Rufnummer mitgenommen werden, das kostet dann nochmals 9,95 Euro.

Den neuen Tarif soll es ab dem 1. Oktober 2010 ab 09:00 Uhr in allen Shops von Mobilcom-Debitel geben. Die entsprechende Webseite wird morgen gegen mittags erreichbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jkh1717 07. Dez 2010

ich hab genau dasselbe problem!war versehentlich mit meinem handy drin hatte meine...

dfsdfasdf 01. Okt 2010

da ich in Bayern wohne habe ich mit o2 glück, denn da ist edge auch sehr gut ausgebaut...

netzman 01. Okt 2010

Zitat: "Im Basistarif bietet Mobilcom-Debitel einen Netzwechsel an, der mit Kosten von 29...

Manfred Krug 01. Okt 2010

Ist und bleibt eben die Mogelcom. ;) Debitels Ruf war ja auch nie wirklich besser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Anti-Scalper: Amazon verkauft Playstation 5 nur noch mit Einladung
    Anti-Scalper
    Amazon verkauft Playstation 5 nur noch mit Einladung

    Prime ist nicht mehr nötig, aber dafür eine Einladung: Wegen anhaltender Lieferengpässe hat Amazon den Bestellvorgang bei der PS5 geändert.

  2. Fulfillment: Amazon erhöht die Gebühren für externe Händler
    Fulfillment
    Amazon erhöht die Gebühren für externe Händler

    Eine Feiertagsgebühr trifft Millionen Drittanbieter bei Amazon. Die Preiserhöhung bezieht sich aber bisher nur auf die USA und Kanada.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /