• IT-Karriere:
  • Services:

Canonical

Dell-Server für Ubuntu zertifiziert

Dell hat gemeinsam mit Canonical mehrere Server der Poweredge-Reihe für die Ubuntu-Server-Edition zertifiziert. Die Großrechner werden zwar nicht mit vorinstalliertem Ubuntu ausgeliefert, Canonical bietet jedoch Support für Kunden, die Ubuntu einsetzen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Canonical: Dell-Server für Ubuntu zertifiziert

Dell hat mehrere Versionen seiner Serverreihe Poweredge für den Einsatz der Ubuntu-Server-Edition zertifiziert. Die Freigabe wurde zusammen mit Canonical erarbeitet. Dell empfiehlt Kunden, die Ubuntu verwenden wollen, den Abschluss eines Supportvertrages seitens Canonical. Fast alle Rechner sollen mit Ubuntu 10.04 einsatzfähig sein. Canonical leistet für 10.04 Support bis 2014.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Leipzig
  2. über duerenhoff GmbH, Wiener Neustadt (Österreich)

Für die Serververwaltung bietet Dell die eigene Software Openmanage 6.3 an, die mit Hilfe der Canonical-Entwickler auf die Linux-Distribution portiert wurde. Openmanage wird allerdings weder von Dell noch von Canonical offiziell unterstützt. Die Software wurde speziell für Ubuntu 9.04 bis 10.04 kompiliert.

Eine komplette Liste aller zertifizierten Rechner hat Canonical auf seiner Webseite veröffentlicht. Die Liste wird durch Rechner ergänzt, die Canonical für die Verwendung von Ubuntu geeignet hält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Martin Wildam 14. Okt 2010

Nochmal hier - habe auch Ubuntu-Server im Echteinsatz - auf Dell-Server.

Paeniteo 01. Okt 2010

Richtig! Und zum Thema Support steht halt grad im von mir verlinkten Blog: "our...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /