Abo
  • Services:

Blau und Simyo

SMS-Flatrate und Festnetz-Flatrate für je 10 Euro

Ab 1. Oktober 2010 bieten die Prepaid-Anbieter Blau und Simyo neue Tarifoptionen. Für jeweils 9,90 Euro im Monat gibt es eine SMS-Flatrate sowie eine Festnetz-Flatrate.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden neuen Zusatzoptionen können Blau- und Simyo-Kunden ab dem 1. Oktober 2010 buchen. Die SMS-Flat gilt 30 Tage und kostet 9,90 Euro. Im Preis sind alle in diesem Zeitraum versendeten Kurzmitteilungen in alle deutschen Mobilfunknetze enthalten. Wer vom Handy aus viel zu deutschen Festnetzanschlüssen telefoniert, kann die Flat Festnetz für 9,90 Euro buchen. Die Telefonflatrate gilt ebenfalls 30 Tage lang.

Beide Tarifoptionen werden nach der Buchung immer automatisch verlängert, sofern ausreichend Guthaben auf der SIM-Karte vorhanden ist. Wenn das Guthaben dafür nicht ausreicht, wird die Buchung der Option lediglich pausiert. Wer eine der beiden Tarifoptionen wieder loswerden möchte, muss mindestens zwei Tage vor Ablauf der 30 Tage kündigen. Sowohl Blau als auch Simyo nutzen das Mobilfunknetz von E-Plus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

wetr 02. Okt 2010

hat man dann noch zeit für was anderes???

CJK 01. Okt 2010

Danke, werde ich mal ausprobieren :)

fsdfsdfasdf 30. Sep 2010

ich hab mir o2o mit 40 euro deckelung geholt. bin zu friden - und es ist ein mischmachs...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /