Cisco

Neue Details zu Video-Endkundengerät durchgesickert

Ciscos Endkundensparte setzt auf ein Heimvideokonferenzsystem. Es soll in der kommenden Woche auf den Markt kommen und mit dem Fernseher im Wohnzimmer zusammenarbeiten. Auch Hewlett-Packard will in den Bereich vorstoßen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cisco: Neue Details zu Video-Endkundengerät durchgesickert

Cisco wird in wenigen Tagen ein neues Videokonferenzprodukt für Endkunden auf den Markt bringen. Offizielle Informationen von dem Netzwerkausrüster gibt es noch nicht. Cisco Systems stellt am 6. Oktober 2010 ein neues wichtiges Endkundengerät vor, heißt es in einer Ankündigung. Das Wall Street Journal hat aus informierten Kreisen Neuigkeiten erfahren: Das Geräteset soll 600 US-Dollar kosten und eine Videokamera und eine HD-Set-Top-Box für die Verbindung des Fernsehers mit dem Internet beinhalten. Es wird zusammen mit einem monatlichen Abonnement für einen Videokonferenzdienst angeboten, der mit 30 US-Dollar ausgepreist sein wird.

Stellenmarkt
  1. SQL- / Java-/C# Softwareentwickler / Software Ingenieure / Technische Informatiker (m/w/d) ... (m/w/d)
    Crane Payment Innovations GmbH, Buxtehude
  2. Mitarbeiter*innen (m/w/div) - IT-Sicherheit
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
Detailsuche

Hewlett-Packard, ebenfalls Anbieter von Videokonferenzsystemen, führe ebenfalls Gespräche mit einem Auftragshersteller für ein Heimvideokonferenzsystem, so die Zeitung. Cisco und Hewlett-Packard haben Kommentare zu dem Bericht abgelehnt.

Robert Lloyd, Executive Vice President für Worldwide Operations bei Cisco, hatte Reuters bereits im Mai 2010 gesagt, dass der Konzern ein Endkundengerät für Videokonferenzen plane. Eine Videokonferenzausstattung für Firmen von Cisco kostet circa 300.000 US-Dollar.

Im April 2010 hatte Cisco den norwegischen Hersteller von Videokonferenzsystemen Tandberg für 3 Milliarden US-Dollar gekauft und als Telepresence-Technology-Sparte in das Unternehmen eingegliedert. Cisco hat bereits eine große Produktpalette für Endkunden: So gehört seit 2003 der Hersteller von Heim-Netzwerkausrüstung Linksys zu dem Konzern. Auch der Camcorderhersteller Pure Digital Technologies, der das Flip Video herstellt, wurde im März 2009 von Cisco übernommen. Mit dem Cius kündigte Cisco im Sommer 2010 ein eigenes Tablet an. Das Business-Tablet ist für Videotelefonie in HD gedacht. Im August 2010 kündigte Cisco den Kauf von Extendmedia an, einem Hersteller von Software, die Medienunternehmen bei der Auslieferung von Videos an Computer und mobile Geräte unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /