Abo
  • Services:
Anzeige
Cisco: Neue Details zu Video-Endkundengerät durchgesickert

Cisco

Neue Details zu Video-Endkundengerät durchgesickert

Ciscos Endkundensparte setzt auf ein Heimvideokonferenzsystem. Es soll in der kommenden Woche auf den Markt kommen und mit dem Fernseher im Wohnzimmer zusammenarbeiten. Auch Hewlett-Packard will in den Bereich vorstoßen.

Cisco wird in wenigen Tagen ein neues Videokonferenzprodukt für Endkunden auf den Markt bringen. Offizielle Informationen von dem Netzwerkausrüster gibt es noch nicht. Cisco Systems stellt am 6. Oktober 2010 ein neues wichtiges Endkundengerät vor, heißt es in einer Ankündigung. Das Wall Street Journal hat aus informierten Kreisen Neuigkeiten erfahren: Das Geräteset soll 600 US-Dollar kosten und eine Videokamera und eine HD-Set-Top-Box für die Verbindung des Fernsehers mit dem Internet beinhalten. Es wird zusammen mit einem monatlichen Abonnement für einen Videokonferenzdienst angeboten, der mit 30 US-Dollar ausgepreist sein wird.

Anzeige

Hewlett-Packard, ebenfalls Anbieter von Videokonferenzsystemen, führe ebenfalls Gespräche mit einem Auftragshersteller für ein Heimvideokonferenzsystem, so die Zeitung. Cisco und Hewlett-Packard haben Kommentare zu dem Bericht abgelehnt.

Robert Lloyd, Executive Vice President für Worldwide Operations bei Cisco, hatte Reuters bereits im Mai 2010 gesagt, dass der Konzern ein Endkundengerät für Videokonferenzen plane. Eine Videokonferenzausstattung für Firmen von Cisco kostet circa 300.000 US-Dollar.

Im April 2010 hatte Cisco den norwegischen Hersteller von Videokonferenzsystemen Tandberg für 3 Milliarden US-Dollar gekauft und als Telepresence-Technology-Sparte in das Unternehmen eingegliedert. Cisco hat bereits eine große Produktpalette für Endkunden: So gehört seit 2003 der Hersteller von Heim-Netzwerkausrüstung Linksys zu dem Konzern. Auch der Camcorderhersteller Pure Digital Technologies, der das Flip Video herstellt, wurde im März 2009 von Cisco übernommen. Mit dem Cius kündigte Cisco im Sommer 2010 ein eigenes Tablet an. Das Business-Tablet ist für Videotelefonie in HD gedacht. Im August 2010 kündigte Cisco den Kauf von Extendmedia an, einem Hersteller von Software, die Medienunternehmen bei der Auslieferung von Videos an Computer und mobile Geräte unterstützt.


eye home zur Startseite
Honk 30. Sep 2010

Das tust du bei Onlinegames, SAS, etc. auch. Also.. Unabhängig von der Realisierung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Neuwied
  2. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  2. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  3. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  4. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  5. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  6. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  7. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  8. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  9. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  10. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Und das ist ein Artikel wert?

    gaym0r | 15:18

  2. Re: Licht und Schatten

    BiGfReAk | 15:16

  3. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    teenriot* | 15:15

  4. Re: Tja, backup Teams gibt es überall, aber...

    Oktavian | 15:13

  5. Re: Es gibt eine Lösung für das Problem!

    chrysaor1024 | 15:11


  1. 15:09

  2. 14:58

  3. 14:21

  4. 13:25

  5. 12:30

  6. 12:00

  7. 11:48

  8. 11:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel