• IT-Karriere:
  • Services:

Ende der Exklusivvermarktung

iPhone 4 ab 28. Oktober bei Vodafone

Am 28. Oktober 2010 endet für die Deutsche Telekom die Exklusivvermarktung für das iPhone in Deutschland. Dann wird auch Vodafone das Apple-Smartphone ganz offiziell anbieten - allerdings nur mit Netlock.

Artikel veröffentlicht am ,
Ende der Exklusivvermarktung: iPhone 4 ab 28. Oktober bei Vodafone

Vodafone bietet zwar bereits seit längerer Zeit das iPhone an, greift dafür aber auf Subunternehmer zurück, die sich auf importierte iPhones spezialisiert haben. Ab dem 28. Oktober 2010 wird Vodafone das iPhone regulär vermarkten, berichtet Macnotes mit Verweis auf vertrauliche Quellen. Ab dem 14. Oktober 2010 will Vodafone eine groß angelegte Werbekampagne dazu starten.

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Wie Vodafone das iPhone anbietet, wird sich allerdings kaum von dem unterscheiden, was bei der Deutschen Telekom üblich ist. Auch Vodafone wird das iPhone nur zusammen mit einem Vertrag verkaufen. Die Gerätepreise und Vertragskosten sollen sich dabei auf dem Niveau der Telekom bewegen. Auch Vodafone bietet das iPhone nur mit Netlock an, damit es nicht mit einer SIM-Karte eines anderen Netzbetreibers verwendet werden kann.

Wenn Vodafone das iPhone offiziell in Deutschland verkauft, endet damit die Exklusivvermarktung der Deutschen Telekom. Anfang September 2010 hatte das Wall Street Journal berichtet, dass außer Vodafone auch O2 dieses Jahr noch das iPhone in Deutschland regulär anbieten wird. Die Telekom hat bereits auf die bald endende Exklusivvermarktung reagiert und bewirbt das iPhone nicht mehr mit einer Exklusiverwähnung.

Bis Ende Oktober 2010 müsste Apple die seit drei Monaten anhaltenden Lieferschwierigkeiten bezüglich des iPhone 4 in den Griff bekommen. Aktuell müssen Käufer des iPhone 4 mit 32 GByte noch immer mit einer Wartezeit von neun Wochen rechnen. Das iPhone 4 mit 16 GByte können Käufer nach einer Wartezeit von vier Wochen in den Händen halten. Nach diesen aktuellen Zahlen der Deutschen Telekom ist es allerdings äußerst unwahrscheinlich, dass Apple die Lieferschwierigkeiten in gerade mal vier Wochen in den Griff bekommt. Zu den Gründen hat sich Apple seit Juli 2010 nicht geäußert, seitdem halten die Lieferschwierigkeiten an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung-SSDs, Monitore, Laptops, Saugroboter und vieles mehr zu Bestpreisen)
  2. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  3. mit 222,22€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Samsung GQ55Q70TGTXZG QLED TV 55 Zoll für 777€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...

gouranga 06. Okt 2010

Dann fliegt man halt selber hin und holt sich das Gerät ab.

Bediener 02. Okt 2010

Nokia hat es sich höchstens auf dem Olymp der komplizierten und unlogischen Bedienung...

iOchse4Ever 02. Okt 2010

Jop xD

Highrise 01. Okt 2010

und wie bekomm ich das nach DE? Borderlinx geht nunmal leider nur in UK und USA -.-

Blickpunkt 01. Okt 2010

Quelle? Ich vermute mal, in Deutschland gibt es ab Ende Oktober einfach nur _MEHR_...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /