Abo
  • Services:

Mario stürzt ab

Gewinnwarnung bei Nintendo

Börsenliebling Nintendo gerät ins Stolpern: Der japanische Konzern weist darauf hin, dass der Gewinn im aktuell laufenden Geschäftsjahr niedriger ausfällt als erwartet. Eine Ursache sind schwächelnde Umsätze mit Hardware und Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Management von Nintendo korrigiert seine Erwartungen für das derzeit laufende Geschäftsjahr nach unten: Statt eines Gewinns von 200 Milliarden Yen (rund 1,75 Milliarden Euro) soll Ende April 2011 nur ein Plus von rund 90 Milliarden Yen (789 Millionen Euro) in der Bilanz stehen. Der Umsatz soll von 1,4 (12,3 Milliarden Euro) auf 1,1 Billionen Yen (9,65 Milliarden Euro) sinken. Im ersten Halbjahr 2010, das die Daten von April bis September enthält, rechnet Nintendo sogar mit einem kleinen Verlust in Höhe von 2 Milliarden Yen (17,5 Millionen Euro).

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ETAS, Stuttgart

Ursache sind Währungsschwankungen zwischen Yen und dem Euro sowie dem Dollar, aber auch schwächelnde Umsätze mit Hardware und Software. So rechnet das Management nun damit, im Gesamtgeschäftsjahr nur noch 135 statt wie erwartet 165 Millionen Wii-Spiele zu verkaufen. Den Absatz an Konsolen gibt Nintendo im gleichen Zeitraum mit 17,5 Millionen an - 500.000 weniger als bislang erwartet.

Noch größer sind die Korrekturen bei den Prognosen für die DS-Produktfamilie. Statt 30 Millionen erwartet Nintendo nun nur noch Absätze von 23,5 Millionen Stück. Die Verkaufszahl der Spiele soll statt bei 150 bei 125 Millionen liegen. Vom kommenden 3DS will Nintendo zwischen dem Verkaufsstart am 26. Februar 2011 bis zum Geschäfsjahresende Ende März 2011 - also in rund einem Monat - bereits vier Millionen Käufer haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  4. 93,85€ (Bestpreis!)

Vorschau 30. Sep 2010

Ja genau. Die Amerikaner sind Schuld. Diese bösen Menschen dort drüben. Echt Pfui! Alles...

Vorschau 30. Sep 2010

Wenn wir aufhören würden ständig Chinaimporte zu kaufen, dann würden wir auch wieder mehr...

Flops 30. Sep 2010

Man muss schon etwas genauer hinsehen, aber dann erkennt man, dass das auch falsch ist...

Hotohori 30. Sep 2010

Nun, es war nicht geplant den 3DS erst 2011 in Japan zu veröffentlichen, der sollte noch...

BinaryOutlaw 29. Sep 2010

Es wurde von einem zu erwartenden Verlust diesen Quartal berichtet. Es werden aber noch...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /