• IT-Karriere:
  • Services:

Blackberry

QNX wird RIMs kommende Smartphone-Plattform

RIM (Research In Motion) will dem Blackberry OS langfristig den Rücken kehren und dann voll auf das Betriebssystem QNX setzen. Im jüngst vorgestellten Tablet Blackberry Playbook wird QNX bereits eingesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry: QNX wird RIMs kommende Smartphone-Plattform

Auf lange Sicht werden die bisherigen Blackberry-Smartphones mit QNX laufen, erklärte ein RIM-Manager bei der Blackberry-Entwicklerkonferenz in San Francisco. Wie Intomobile berichtet, soll dann das bisherige Blackberry OS ausgemustert werden. RIM machte aber deutlich, dass es bis dahin noch dauern wird: Vorher ist für Smartphones Blackberry 7 geplant. Erst Anfang August 2010 war mit dem Blackberry Torch 9800 das erste Gerät mit dem neuen Blackberry 6 vorgestellt worden.

Als erstes Gerät im Sortiment von RIM nutzt das Blackberry Playbook QNX. Das Betriebssystem unterstützt Multitasking vollständig und zeigt laufende Applikationen in einer Übersicht, die stark an die Kartendarstellung von WebOS erinnert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-29%) 19,99€
  3. (-45%) 21,99€
  4. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)

Embedded System 18. Feb 2011

Gehörte mal zu Harman - gehört heute RIM.

Fabian Temme 07. Nov 2010

Der Kernel ist doch seit 2007 öffentlich einsehbar.


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
    •  /