Abo
  • Services:

Ubuntu

Programm für die Ubucon in Leipzig 2010 steht fest

Die Ubucon 2010 findet zwischen dem 15. und 17. Oktober 2010 in Leipzig statt. Die Veranstalter haben das Programm für die Ubuntu-Konferenz jetzt festgezurrt. Zu den Themen gehören die Django-Entwicklung und die Verwendung der Ubuntu-Cloud-Services.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu: Programm für die Ubucon in Leipzig 2010 steht fest

Auf der Ubucon 2010 werden nicht nur Seminare zu Ubuntu-spezifischen Themen angeboten: Der Themenkomplex reicht von Netzwerkgrundlagen über den Einsatz der Musiksoftware Audacity für das Produzieren von Podcasts bis hin zur Programmierung mit Gambas.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München
  2. Protea Networks GmbH, Unterhaching

Zu Ubuntu wird es ebenfalls Vorträge geben, etwa einen Einblick in die Ubuntu-Cloud-Infrastruktur und die Einbindung externer Dienste mittels Launchpad. Zusätzlich findet ein Treffen der Übersetzergruppe statt, um Ziele für das nächste Release abzustimmen. Außerdem wird es ein Seminar über die Installation per Preseeding über das Netzwerk mit dem PXE-Bootloader geben.

Weitere Open-Source-Projekte werden auf der Ubucon 2010 ihre Projekte vorstellen, darunter den Plasma-Desktop aus der KDE-Schmiede. Das Openoffice-Projekt erläutert den Umstieg auf seine Bürosoftware in einer Arbeitsumgebung mit Exchange-Server, Microsofts Sharepoint und Outlook sowie die Verwendung von VBA-Makros in dem freien Office-Paket.

Das komplette Programm der Veranstaltung haben die Veranstalter auf der offiziellen Webseite zu dem Treffen veröffentlicht. Die Ubucon 2010 findet zwischen dem 15. und 17. Oktober 2010 in der Universität Leipzig statt. Der Unkostenbeitrag für alle drei Tage beträgt 10 Euro. Wer sich bis zum 8. Oktober 2010 auf der Webseite registriert und den Beitrag entrichtet, erhält eine Ubuntu-Tasse, freie Getränke sowie belegte Brötchen und Gebäck.

Auf einer Wikiseite können sich Besucher namentlich eintragen sowie Mitfahrgelegenheiten anbieten oder ergattern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-75%) 14,99€
  3. (-58%) 24,99€

Hello_World 29. Sep 2010

Meine Fresse, eine dümmere Frage ist Dir wohl nicht eingefallen? Mal zum mitschreiben...

Blaalb 29. Sep 2010

Ich glaube er hat es positiv gemeint... wobei etwas mehr Struktur nicht schaden hätte...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /