Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu

Programm für die Ubucon in Leipzig 2010 steht fest

Die Ubucon 2010 findet zwischen dem 15. und 17. Oktober 2010 in Leipzig statt. Die Veranstalter haben das Programm für die Ubuntu-Konferenz jetzt festgezurrt. Zu den Themen gehören die Django-Entwicklung und die Verwendung der Ubuntu-Cloud-Services.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu: Programm für die Ubucon in Leipzig 2010 steht fest

Auf der Ubucon 2010 werden nicht nur Seminare zu Ubuntu-spezifischen Themen angeboten: Der Themenkomplex reicht von Netzwerkgrundlagen über den Einsatz der Musiksoftware Audacity für das Produzieren von Podcasts bis hin zur Programmierung mit Gambas.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Stadt Nürtingen, Nürtingen

Zu Ubuntu wird es ebenfalls Vorträge geben, etwa einen Einblick in die Ubuntu-Cloud-Infrastruktur und die Einbindung externer Dienste mittels Launchpad. Zusätzlich findet ein Treffen der Übersetzergruppe statt, um Ziele für das nächste Release abzustimmen. Außerdem wird es ein Seminar über die Installation per Preseeding über das Netzwerk mit dem PXE-Bootloader geben.

Weitere Open-Source-Projekte werden auf der Ubucon 2010 ihre Projekte vorstellen, darunter den Plasma-Desktop aus der KDE-Schmiede. Das Openoffice-Projekt erläutert den Umstieg auf seine Bürosoftware in einer Arbeitsumgebung mit Exchange-Server, Microsofts Sharepoint und Outlook sowie die Verwendung von VBA-Makros in dem freien Office-Paket.

Das komplette Programm der Veranstaltung haben die Veranstalter auf der offiziellen Webseite zu dem Treffen veröffentlicht. Die Ubucon 2010 findet zwischen dem 15. und 17. Oktober 2010 in der Universität Leipzig statt. Der Unkostenbeitrag für alle drei Tage beträgt 10 Euro. Wer sich bis zum 8. Oktober 2010 auf der Webseite registriert und den Beitrag entrichtet, erhält eine Ubuntu-Tasse, freie Getränke sowie belegte Brötchen und Gebäck.

Auf einer Wikiseite können sich Besucher namentlich eintragen sowie Mitfahrgelegenheiten anbieten oder ergattern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 34,99€
  3. (-78%) 11,00€

Hello_World 29. Sep 2010

Meine Fresse, eine dümmere Frage ist Dir wohl nicht eingefallen? Mal zum mitschreiben...

Blaalb 29. Sep 2010

Ich glaube er hat es positiv gemeint... wobei etwas mehr Struktur nicht schaden hätte...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /