Abo
  • Services:

Star Trek

Browserspiel mit Deep Space Nine

Die immer wieder umkämpfte Raumstation Deep Space Nine taucht wohl auch im Browserspiel Star Trek - Infinite Space von Gameforge auf. Für die Entwicklung ist ein erfahrenes Frankfurter Entwicklerstudio zuständig.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Trek: Browserspiel mit Deep Space Nine

Noch will der Karlsruher Browsergame-Anbieter Gameforge nicht verraten, ob der ferengische Barman Quark und andere prominente Figuren aus der Fernsehserie Deep Space Nine auch in Star Trek: Infinite Space auftauchen. Immerhin hat das Unternehmen inzwischen überhaupt mitgeteilt, dass eines der Spiele auf Basis der Mitte 2009 gekauften Trek-Lizenzen zeitlich parallel zur TV-Serie mit der Raumstation angesiedelt ist. Neben der Föderation tauchen auch andere bekannte Völker wie die Romulaner oder die Klingonen auf. Der Spieler erkundet mit seinem Raumschiff die Weiten des Alls.

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Wacker Chemie AG, München

Infinite Space entsteht beim Frankfurter Entwicklerstudio Keen Games. Dessen Kreativchef Antony Christoulakis freut sich: "Star Trek ist eine der Serien, bei denen jeder Science-Fiction-Fan alles geben würde, um einmal daran mitwirken zu dürfen. Wir sind über die Gelegenheit sehr glücklich und hoch motiviert, ein Star-Trek-Erlebnis abzuliefern, auf das jeder Fan stolz sein kann." Gameforge arbeitet an mehreren Browser- und Socialgames rund um Star Trek. Alle sollen grundsätzlich kostenlos spielbar sein - gegen echte Euros gibt es aber wohl auch im intergalaktischen Itemshop besonders hilfreiche Gegenstände.

Als externe Berater hat Gameforge die Trek-Experten Denise und Michael Okuda engagiert. Michael war von The Next Generation bis Enterprise und für mehrere Kinofilme als Grafikdesigner und technischer Berater tätig. Denise hat unter anderem als Leiterin für Video- und Computerplayback für zahlreiche der Fernsehserien und Filme gearbeitet. Beide sollen auch helfen, dass sich die neuen Spiele an die Regeln der Enterprise-Welt halten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 12,99€

Vetinari 30. Sep 2010

Als wäre Star Trek Online nicht schon Abzocke genug, jetzt kommt die nächste. Schade wozu...

Gul Hillock 29. Sep 2010

Wenige Kostümierte auf der FedCon? Auf welcher FedCon warst Du denn?

Kommentatorin 29. Sep 2010

Na dann viel Glück - SOE hat das gleiche bei EQ2 versprochen. Was jetzt aber noch alles...

9life-Moderator 29. Sep 2010

Itemshops an sich sind nicht negativ. Ich erlebe selber gerade die Einführung eines F2P...

Heeher 29. Sep 2010

Hehehe.


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /