Abo
  • IT-Karriere:

Smart Meter

Energieverbrauch auf dem iPhone und Fernseher kontrollieren

Intelligente Stromzähler und zusätzliche Hardware zeigen den Energieverbrauch in Echtzeit auf dem Fernseher und dem iPhone an. Die GreenIT wurde jetzt im Märkischen Viertel in Berlin installiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Strom-TV vom Sofa aus
Strom-TV vom Sofa aus

Vattenfall stattet für ein Pilotprojekt die Berliner Siedlung Märkisches Viertel mit 10.000 intelligenten Stromzählern aus. Für den europäischen Elektrizitätsversorger ist das einer der bundesweit größten Testläufe für Smart Metering. Bei dem Großversuch sind 3.000 Wohnungen mit zusätzlichen Geräten ausgestattet worden, die seit etwa zwei Wochen laufen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach

Zusammen mit dem Softwarehersteller Greenpocket und dem Hardwareentwickler Device wird den Bewohnern die Visualisierung ihres Elektrizitätsverbrauchs in Echtzeit auf dem Fernseher, dem iPhone und iPod touch oder auf einer Onlineplattform geboten.

Vattenfall-Europe-Sprecher Hannes Hönemann sagte Golem.de, die Ausstattung mit Smartmeter, Software und TV-Box sei für die Teilnehmer des Testlaufs kostenfrei gewesen. "Auch wer in Berlin außerhalb des Märkisches Viertels oder in Hamburg wohnt, kann bei Vattenfall künftig einen elektronischen Zähler als Basismodell kostenlos bestellen. Die Montage kostet etwa 50 Euro." Wer seine Verbrauchsdaten auf dem iPhone oder per TV-Box auf dem Fernseher sehen will, benötigt Zusatzgeräte. Über die Kosten der Hardware lasse sich aber jetzt noch nichts sagen, so Hönemann.

Für die Darstellung des Elektrizitätsverbrauchs und der CO2-Emissionen werden die Daten vom Zähler an das Kommunikationsmodul in der Wohnung geleitet. Dort werden die Informationen entweder als Fernsehsignal aufbereitet oder per WLAN an das Apple-Endgerät gesendet. Der aktuelle Zählerstand, der Energieverbrauch und die momentane Leistung werden als Lastkurve angezeigt. Auch Prognosen für den voraussichtlichen individuellen Tages-, Wochen- und Monatsverbrauch werden angeboten. "Durch die Visualisierung des Stromverbrauchs in Echtzeit lassen sich Lastveränderungen etwa durch das Anschalten der Mikrowelle sofort ablesen", erklärte Greenpocket-Chef Thomas Goette.

"Die Darstellung des Stromverbrauchs fördert den bewussten Umgang mit Energie durch die Verbraucher", sagte Jens Berding, Geschäftsführer der Vattenfall-Europe-Sparte New Metering, in die Vattenfall im Februar 2010 seine Aktivitäten in dem Bereich bündelte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Schnubbe 05. Okt 2010

Macht das, was es soll. Nicht mehr und nicht weniger. Keine Ahnung, was du dir von...

heipe 05. Okt 2010

und ob die was bringen.... http://www.geldsparen.de/sparen/Energie/strom-mit...

Mk1 30. Sep 2010

SmartMetering wird vorwiegenden zu 3 Sachen verwendet: 1.) Bessere Vorraussage über die...

Piedro 28. Sep 2010

ist jetzt aufgeladen. Nachts aufladen hätte 1 Cent gespart.

sicherheit des... 28. Sep 2010

Die AKWs dürfen aber weiterlaufen.


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /