Abo
  • Services:
Anzeige
Tablet-Riese: 14-Zoll-Tablet von Kno

Tablet-Riese

14-Zoll-Tablet von Kno

Eine zuklappbare Version des Kno mit zwei Displays ist schon länger geplant. Jetzt soll eine Version mit nur einem Display erscheinen und damit einen Einstieg in die Welt der Riesentablets für Studenten bieten.

Kno Inc. plant ein gleichnamiges Tablet-Textbook für Studenten. Das Tablet ist mit einer Bildschirmdiagonalen von 14 Zoll deutlich größer als herkömmliche Tablets. Das Kno, kurz für Knowledge (Wissen), ist als Touch-Tablet vor allem für den Lehrbereich geplant. Studenten sollen mit dem Gerät in Vorlesungen sitzen und damit arbeiten können. Die Größe des Displays soll vor allem als Vorteil des Geräts gesehen werden, das sich damit von anderen Tablets abhebt.

Anzeige
  • Kno mit zwei Bildschirmen...
  • ... und mit einem Bildschirm
Kno mit zwei Bildschirmen...

Bereits zuvor hatte die Firma mit dem Kno Dual-Screen ein Tablet bestehend aus zwei Bildschirmen angekündigt. Preise des vorerst nur für die USA geplanten Tablets gibt es noch nicht. Sowohl die Single-Screen- als auch die Dual-Screen-Variante soll noch im Laufe des Jahres 2010 erscheinen. Erst später denkt die Firma darüber nach, die Tablets in anderen Märkten anzubieten.

Weitere Informationen wurden noch nicht bekanntgegeben.


eye home zur Startseite
Hauptauge 29. Sep 2010

Wieso? Hast du Wurstfinger?

Me.MyBase 29. Sep 2010

Schwerer muß es dadurch nicht werden. Der Sinn liegt vor allme darin, mit dem Gerät auch...

N.Tesla 29. Sep 2010

Ein Freund von mir bestellte früher immer einen Royal TS ohne Tomate und Salat *rofl*

Mac Jack 29. Sep 2010

Ohne einen aktiven Digitizer ist ein Slate Tablet-PC nur ein Notebook ohne Tastatur. Anyone?

Peter Brülls 28. Sep 2010

Jedenfalls habe sie sich eine gute Geschäftsidee ausgesucht. Wenn sie das Ding wirklich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. Regierung von Oberbayern, München
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  2. für 79,99€ statt 119,99€
  3. für 49,99€ statt 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: auf Wunsch von Sony?

    Hotohori | 06:06

  2. Re: Trailer und Werbung vor dem Film

    Hotohori | 06:04

  3. Und Unitymedia müsste separat verklagt werden ...

    M.P. | 06:02

  4. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Hotohori | 06:00

  5. Android oder GApps

    wudu | 05:54


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel