Abo
  • Services:
Anzeige
d-screen-Qi10: Pixel-Qi-Display wird per USB mit Strom versorgt

d-screen-Qi10

Pixel-Qi-Display wird per USB mit Strom versorgt

Pixel Qi bringt zusammen mit der bayerischen Display Solution AG unter dem Namen d-screen-Qi10 ein drahtloses Display auf den Markt, das auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut lesbar ist und mit geringer Leistungsaufnahme auskommt. Alternativ kann es per USB an einen Rechner angeschlossen werden.

Das d-screen-Qi10 von Display Solutions nutzt das sogenannte d-screen-Hybrid-Board in Kombination mit einem 10,1 Zoll großen Pixel-Qi-Display. Das Modul kann per USB an einen Rechner angeschlossen und dort als zweiter Bildschirm verwendet werden.

Anzeige

Statt per USB-Kabel kann das Display auch drahtlos per Wireless USB angeschlossen werden.

Das Display bietet eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln und zeigt bis zu 262.144 Farben im sogenannten transmissiven Modus. Darüber hinaus kann das Display in zwei Stromsparmodi Umgebungslicht nutzen: Im transflektiven Modus bleibt die LED-Hintergrundbeleuchtung an und wird durch das Umgebungslicht verstärkt. Beim rein reflektiven Modus wird die Hintergrundbeleuchtung ab- und in eine Darstellung mit 64 Graustufen umgeschaltet. Dank Subpixel-Rendering kommt das Gerät dabei auf eine Auflösung von 3.072 x 600 Pixeln, was die Darstellung von Text verbessern soll.

Die Gesamtlösung soll mit einer Leistungsaufnahme von 1,5 Watt auskommen, die komplett über die USB-Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden können. Ein Akku wird dann nicht benötigt.

Display Solutions will das d-screen-Qi10 ab Oktober 2010 verkaufen. Einen Preis nannte das Unternehmen noch nicht.


eye home zur Startseite
Vorschau 01. Okt 2010

Das kann sein. Habe schon ein paar LCD Panele geöffnet. Da befindet sich hinter der TFT...

Blair 29. Sep 2010

Sein Display hatte aber vorher garantiert nicht 16 bit, sondern eher 24 - 32.

htc 28. Sep 2010

HTC HD2 kann den auch

Kewl oder nicht 28. Sep 2010

OSX ? Pads ? Standard-Treiber für Bildgeräte von der BD/USB-Alliance-Frontier ? Oder nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  3. GoDaddy, Ismaning
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 03:17

  2. Re: Kabel tauschen?

    bombinho | 03:07

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    ManMashine | 03:06

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DAGEGEN | 02:55

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel