Abo
  • Services:
Anzeige
Northern Islands: Kommt AMDs Radeon 6000 erst im November?

Northern Islands

Kommt AMDs Radeon 6000 erst im November?

Die Gerüchte um AMDs nächste Grafikgeneration überschlagen sich. Täglich tauchen Folien mit vermeintlichen Spezifikationen auf, die Zuordnung von Code- zu Produktnamen soll sich geändert haben - und die Starttermine werden in den Gerüchteküchen fröhlich hin und her geschoben.

Aktuell meldet Digitimes unter Berufung auf Quellen bei Grafikkartenherstellern, die Serie Radeon 6000 würde erst im November 2010 auf den Markt kommen. Bisher wurde sogar schon der Oktober dafür genannt. In diesem Beitrag wird für die gesamte Produktlinie aber noch der Codename "Southern Islands" genannt, schon seit Wochen werden die Karten aber als "Northern Islands" gehandelt. Als südliche Inseln soll eine völlig neue Architektur 2011 erscheinen, die dann schon in 28 Nanometern Strukturbreite gefertigt wird. Die Radeon 6000 werden noch mit 40-Nanometer-Technik hergestellt, den Zwischenschritt mit 32 Nanometern überspringt TSMC.

Anzeige

Den November als Starttermin hatte in der vergangenen Woche bereits Semiaccurate gemeldet - sich dabei aber auf das High-End-Modell Radeon 6870 (Cayman XT) bezogen. Ob dieser Termin auch für die Versionen mit den Modellnummern 6770 und 6750 gilt, ist damit noch nicht sicher. Bisher hatte AMD meist erst die High-End-Produkte vorgestellt und einige Wochen später dann die Ober- und Mittelklasse nachgeschoben. Da, wie wiederum Digitimes behauptet, Nvidia für die Geforce GTX 460 mit 768 MByte Speicher und die für Oktober erwartete GTX 430 die Preise senken will, könnte AMD diesmal aber zuerst die kleineren Modelle der Radeon 6000 auf den Markt bringen.

Zu diesen Grafikkarten sind inzwischen mehrere im Detail unterschiedliche Folien aufgetaucht, die aussehen, als seien sie aus einer AMD-Präsentation kopiert worden. Zunächst hatte die chinesische Site PCinlife eine Tabelle veröffentlicht, in der für Radeon 6770 (Barts XT) und 6750 (Barts Pro) erstmals die Zahl der Rechenwerke genannt wurde: 1.280 und 1.120 sollen es sein. Dem stehen bei den aktuellen Produkten 5770 und 5750 je 800 und 720 Einheiten gegenüber.

Mehr Rechenwerke, aber anders aufgeteilt 

eye home zur Startseite
meeh 01. Okt 2010

ymmd!!!

hugldubl 28. Sep 2010

Da stimme ich zu, zumal AMD trotz Verzögerung immernoch sehr früh dran ist im Hinblick...

Me.MyBase 28. Sep 2010

Meine Gainward 4870 Golden Sample auch... und die läuft und läuft und läuft... im...

highrider 28. Sep 2010

Bei der aktuellen Durststrecke von Nvidia, müsste deren Marketing doch eine Menge Zeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Unpassender Vergleich

    Theoretiker | 13:26

  2. Re: heißt die app

    Theoretiker | 13:24

  3. Re: Wir wäre es denn mit einer Abfrage?

    tribal-sunrise | 13:23

  4. Re: Kann man sich da auch für einzelne Personen...

    Theoretiker | 13:23

  5. Re: Was passiert mit nicht angenommenen Paketen?

    Theoretiker | 13:22


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel