Abo
  • Services:

Entwickler

RIM greift mit Webworks und Middleware an

Mit Blackberry Webworks hat RIM eine neue Open-Source-Plattform auf Basis von HTML5 für die Entwicklung mobiler Applikationen veröffentlicht. Ergänzt wird das durch die Blackberry Enterprise Application Middleware auf Serverseite, womit auf Blackberry-Endgeräte vom Server aus zugegriffen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwickler: RIM greift mit Webworks und Middleware an

Mit Blackberry Webworks hat RIM seine neue webbasierte Entwicklungsplattform für mobile Applikationen vorgestellt. Sie basiert auf HTML5, CSS sowie Javascript und stellt über APIs einige Blackberry-spezifische Funktionen bereit. Das soll Entwickler in die Lage versetzen, Blackberry-Applikationen zu entwickeln, die eng mit den Geräten verknüpft sind und bislang nur Java-Entwicklern zur Verfügung stehen.

Inhalt:
  1. Entwickler: RIM greift mit Webworks und Middleware an
  2. Blackberry Enterprise Application Middleware vorgestellt

Dazu zählt ein API, um Textnachrichten aus einer Applikation zu versenden, sowie eine Schnittstelle, die Zugriff auf Anrufdaten erlaubt. So können Webworks-Applikationen beispielsweise abfragen, ob gerade telefoniert wird, oder die Nummern verpasster Anrufe durchsuchen. Zudem gibt es ein API zum Abspielen von Audiodateien.

Die Blackberry Web Plugins 2.5, die Bestandteil von Webworks sind, erlauben es, mit Webworks erstellte Webapplikationen im Hintergrund zu starten und dort zu belassen. Zudem ist es damit möglich, Webseiten auf dem Endgerät zu cachen, um den Zugriff auf Inhalte zu beschleunigen.

Der Web Application Packager 1.5 erlaubt es, mit Webworks erstellte Applikationen ebenso wie Java-Applikationen in Pakete zu packen, um diese über die Blackberry App World, den Blackberry Desktop Manager, OTA (over-the-air) oder den Blackberry Enterprise Server zu verteilen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld

RIMs Blackberry Webworks ist Open Source und steht unter der Apache-2.0-Lizenz. Die Software ist bei Github unter github.com/blackberry/WebWorks zu finden. Weitere Details finden sich unter blackberry.com/developers/webworks.

Blackberry Enterprise Application Middleware vorgestellt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 61€)
  2. 29,90€ (Günstiger Tuning-Tipp für ältere PCs)
  3. 42€ für Prime-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /