Meego

Portierungen auf Android-Smartphones

Die ersten Portierungen von Meego für Android-Smartphones sind da - allerdings in einer frühen Entwicklerversion und ohne 3D-Beschleunigung. Das Open-Source-Betriebssystem Meego war von Anfang an dafür gedacht, mehr als eine Plattform zu unterstützen.

Artikel veröffentlicht am , Alexander Syska
Meego-Logo
Meego-Logo

Das von Intel und Nokia entwickelte Open-Source-Betriebssystem Meego schafft es nun auf Android-Smartphones. Instabile Testversionen liegen bereits für das HTC Desire, Googles Nexus One und für das Android-Tablet Streak von Dell vor. Da Android quelloffen ist, ging die Portierung von Meego recht schnell. Doch leider sind Qualcomms 3D-Treiber proprietär. Das ist der Grund, dass Meego noch keine 3D-Beschleunigung besitzt. Die Entwickler der Portierungen für die Smartphones sprechen von einer sehr langsamen Oberfläche.

  • Meego auf dem Nexus One (Quelle: http://wiki.meego.com/)
  • Nochmal im Querformat (Quelle: http://wiki.meego.com/)
  • Meego noch ohne grafische Oberfläche auf dem Dell Streak (Quelle: http://wiki.meego.com/)
Meego auf dem Nexus One (Quelle: http://wiki.meego.com/)

Die Portierung auf das Nexus One soll am weitesten fortgeschritten sein, sie soll auch den Touchscreen unterstützen. Wer sich die Portierungen genauer ansehen möchte, findet auf der Meego-Wiki-Seite die nötigen Informationen. Ob die 3D-Beschleunigung jemals nachgereicht wird, ist fraglich, denn auch bei der Debian-Portierung für das Nexus One fehlt sie komplett.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wettbewerbshüter 28. Sep 2010

Eine Plattform scheint dabei ganz bewusst außen vor gelassen zu werden: auf meine Athlon...

Chol 28. Sep 2010

Alles Open Source, siehe http://meego.gitorious.org/ Die Oberflächen nennen sich "UX" und...

katzenpisse 28. Sep 2010

Offensichtlich nutzen die Oberflächen 3D-Funktionen? Oder ist hier auch 2D-Beschleunigung...

MeeGofreund 28. Sep 2010

Wenn das klappt, bedeutet das einen Riesenaufschwung für MeeGo - mehr unterstützte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /