Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry Playbook: RIM bringt Tablet mit neuem Betriebssystem

Blackberry Playbook

RIM bringt Tablet mit neuem Betriebssystem

Research In Motion (RIM) hat auf seiner Blackberry Devcon 2010 wie erwartet ein eigenes Tablet vorgestellt. Beim Blackberry Playbook setzt RIM auf ein neues Betriebssystem namens Blackberry Tablet OS, das auf dem Mikrokernel Neutrino von QNX basiert und mit einer freien Entwicklungsplattform geliefert wird.

Mit dem Blackberry Playbook sollen Nutzer im Internet surfen sowie Mulitmedia-Inhalte abspielen können. Dabei unterstützt das Gerät echtes Multitasking und lässt sich von Hause aus in die bestehende Unternehmensinfrastruktur einbinden. Die Darstellung der offenen Applikationen erinnert stark an das Kartensystem von WebOS.

Anzeige

Das Tablet verfügt über ein 7 Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln, das als kapazitiver Touchscreen mit Multitouch-Unterstützung ausgeführt ist. Zum eingesetzten Prozessor verrät RIM nicht viel. Es sei ein Dual-Core-Chip mit 1 GHz auf Basis von ARMs CPU-Kern Cortex A9. Ihm stehe 1 GByte RAM zur Seite. WLAN werde nach 802.11a/b/g/n unterstützt, also sowohl im Bereich von 2,4 als auch 5 GHz gefunkt. Hinzu komme Bluetooth 2.1 + EDR.

  • Blackberry Playbook von RIM
  • Blackberry Playbook von RIM
  • Blackberry Playbook von RIM
  • Blackberry Playbook von RIM
  • Blackberry Playbook von RIM
  • Blackberry Playbook von RIM
Blackberry Playbook von RIM

Kameras hat RIM gleich zwei in das Playbook integriert: eine 3-Megapixel-Kamera vorn für Videokonferenzen und eine 5-Megapixel-Kamera hinten. Beide können HD-Videos in 1080p aufnehmen. Abspielen kann das Playbook H.264-, MPEG-, DivX- und WMV-Videos. Auf Audioseite werden die Codecs MP3, AAC und WMA unterstützt.

Zur Ausgabe der Videos auf einem externen Display ist ein MicroHDMI-Ausgang integriert. Hinzu kommen Ports für MicroUSB und zum Aufladen des Geräts.

Blackberry Playbook ohne UMTS 

eye home zur Startseite
Der Kaiser! 07. Okt 2010

Interessante Seite. :)

Nameless 29. Sep 2010

Iranische Atomanlagen kosten wohl weniger als 100 M€. Genauso wie viele andere...

Todd 29. Sep 2010

Ein Business-Pad sollte zuerst mal gem. Bildschirmarbeitsverordnung ein nicht...

fregttj 29. Sep 2010

Weiter unten sieht man recht deutlich dass von ihm (wieder mal) nicht Produktives in...

hhhd 28. Sep 2010

Ich hatte seinerzeit die Desktop-Variante getestet und fand es richtig klasse. Eine...


mobilepulse / 29. Sep 2010

Blackberry PlayBook – Enterprise Tablet



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Dresden
  3. Südwolle GmbH & Co. KG, Schwaig
  4. Ypsomed AG, Burgdorf (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 179,99€
  2. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)

Folgen Sie uns
       


  1. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  2. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  3. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  4. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  5. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster

  6. Qualcomm

    Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

  7. New Radio

    Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen

  8. Snapdragon X20

    Qualcomm kündigt 1,2-GBit/s-LTE-Modem an

  9. Gesetzentwurf

    Streit über Handy-Kontrolle von Asylbewerbern

  10. Kryptomessenger

    Signal ab sofort ohne Play-Services nutzbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. MX Board Silent Mechanische Tastatur von Cherry bringt Ruhe ins Büro
  2. Smartphone TCL will neues Blackberry mit Tastatur bringen
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: Henne-Ei Problem

    blariog | 15:22

  2. Re: Der Zug ist abgefahren

    AngryFrog | 15:22

  3. Und nun wird sich gewundert, dass die Medien...

    Overlord | 15:22

  4. Re: Non Casual

    Randy19 | 15:21

  5. Re: Wen wundert das jetzt?

    der_wahre_hannes | 15:21


  1. 15:00

  2. 14:45

  3. 14:13

  4. 14:12

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 13:30

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel