• IT-Karriere:
  • Services:

Spezifikationen der JEDEC

Standardisierte Testverfahren für SSDs

Die Lebensdauer einer Solid-State-Disc ist eine der Hauptsorgen von Anwendern der Flash-Festplatten. Die JEDEC hat deshalb nun für Clients und Server zwei verschiedene Methoden spezifiziert, mit denen SSDs getestet werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Normierungsgremium JEDEC schreibt mit seinen Testverfahren nicht vor, wie lange eine SSD funktionieren muss. Vielmehr gibt es nun für "Enterprise" genau umrissene Lasten (Workloads), welche das Schreib- und Lesevolumen einer SSD beschreiben. Für Clients, also auch PCs, soll eine entsprechende Spezifikation bald folgen. Die bei Servern besonders wichtigen Werte für Temperaturen sind dabei auch festgelegt. Eines der Ergebnisse sind die geschriebenen Terabyte (TBW) bis zum Ausfall eines Laufwerks.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. USU GmbH, Möglingen

Ideal für Anwender wäre es, wenn SSD-Hersteller in Zukunft die Lebensdauer einer SSD "laut JEDEC" unter dem Verweis auf die Workloads angeben würden. Da fast alle namhaften Hersteller von Flash-Speicher Mitglied des Gremiums sind, ist das nicht unwahrscheinlich. Die JEDEC will die Testverfahren für SSDs auf einer Konferenz genauer vorstellen, die ab dem 5. Oktober 2010 im kalifornischen San Jose stattfindet. Die Sprecher sind dabei unter anderem ein Vertreter von Seagate sowie ein Mitarbeiter des Controllerherstellers Sandforce.

Die schon veröffentlichten Spezifikationen lassen sich für die Umgebungsparameter sowie die Definition der Workloads nach Registrierung bei der JEDEC herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

die liste der... 28. Sep 2010

Mach mal eine Liste echter investigativer Reporter. Dann mach eine Liste der Autoren von...

fregthj 28. Sep 2010

Nein. MTBF sagt nichts über die Nutzung aus - lediglich aktiv muss das Gerät während der...

Borf 27. Sep 2010

Hat es RAMBUS schon zum Uboot-Patent angemeldet?


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /