Abo
  • Services:

World of Darkness

CCP bringt Licht ins Dunkel - ein bisschen

Seit Jahren arbeiten die EVE-Macher CCP Games an einem zweiten Onlinerollenspiel, jetzt hat das Studio ein wenig über World of Darkness verraten: Spieler treten als Vampire an, soziale Interaktion steht im Mittelpunkt.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Darkness: CCP bringt Licht ins Dunkel - ein bisschen

In New Orleans, bei einer Veranstaltung mit dem Namen The Grand Masquerade, hat das eigentlich aus Island stammende Entwicklerstudio CCP Games ein paar Details über das Onlinerollenspiel World of Darkness verraten, das neben EVE Online ein weiteres Standbein des Unternehmens werden soll. In dem MMORPG sollen Spieler - zumindest anfangs - nur als Vampire antreten können, aber nicht als Werwolf oder Dämonen. Ähnlich wie in EVE Online sollen große Allianzen und soziales Mit- und Gegeneinander eine große Rolle spielen, so das Blog Ardwulfslair, von dem auch ein Mitschnitt eines Trailers stammt.

 
Video: World of Darkness - Mitschnitt Trailer

World of Darkness ist eine Fantasywelt des US-Rollenspielverlags White Wolf, den CCP Games 2006 gekauft hat. Das MMORPG soll auf dem in der Gegenwart angesiedelten Szenario Vampire: The Masquerade basieren, das schon zuvor in (Singleplayer-) Rollenspielen Verwendung fand. Das Olinerollenspiel soll nicht vor 2012 erscheinen. Die nächste gute Gelegenheit, mehr von World of Darkness zu zeigen, gibt es im März 2011: Dann findet in Island das nächste "Fanfest" - so der Name der CCP-Hausmesse - statt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. 23,49€
  3. 32,99€
  4. 36,99€

Ravenbird 27. Mär 2011

Nun auch MMO's können durchaus interessant sein. Wie so oft hängt es davon ab was der...

Ravenbird 27. Mär 2011

Leider muss ich da vollkommen zustimmen. Vom Genre und Hintergrund her wäre da viel...

DER GORF 29. Sep 2010

Ich glaube das ist dann eher: hl pl0x. need heal! Heal PLZ!!! need res :( res pl0x res...

Treadmill 28. Sep 2010

Schau dir mal Kindred: The Embraced an, das war noch Unterhaltung, Twilight? Noch kein...

pka 28. Sep 2010

und auch vor der "Bis zum Erbrechen" Reihe...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /