Drakensang Online

Fantasyabenteuer ohne Das Schwarze Auge

Nach der Übernahme von Radon Labs kündigt Bigpoint an, wie es mit Drakensang weitergeht: Das Fantasy-Rollenspiel erscheint als kostenloses Browsergame mit 3D-Grafik auf Basis der Nebula-3-Engine - und ohne das bislang verwendete Regelwerk.

Artikel veröffentlicht am ,
Drakensang Online: Fantasyabenteuer ohne Das Schwarze Auge

Das Entwicklerteam Radon Labs arbeitet unter dem neuen Namen Bigpoint Berlin weiter an Drakensang. Inhaltlich soll die Reihe eine neue Ausrichtung bekommen: Die Fortsetzung trägt den Titel Drakensang Online und setzt nicht die Handlung aus Teil 1 und 2 fort. Stattdessen soll sie eine Brücke zwischen diesen beiden Rollenspielen und einem künftigen actionlastigen 3D-Onlinerollenspiel schlagen. Auch in Drakensang Online soll es eine Story geben, die aber laut den Entwicklern nicht mehr auf einen Endpunkt hinführt, sondern im Laufe der Zeit immer weiter ausgebaut und um neue Inhalte ergänzt wird. Außerdem soll es einen Multiplayer- und einen Koopmodus geben.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt PLC
    SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München
  2. (Senior) IT Security Engineer (w/m/d)
    NSCON GmbH, Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Köln (Home-Office)
Detailsuche

Drakensang Online soll nicht mehr auf einer Lizenz von Das Schwarze Auge basieren. "Wir sind ständig an die Grenzen des Systems und der Hintergrundwelt gestoßen. So fiel es schwer, viele Wünsche der Nutzer zu berücksichtigen und alle unsere Ideen umzusetzen. Gerade im Hinblick auf die Internationalisierung des Titels stellt sich die Frage, ob dieses Regelwerk unbedingt nötig ist. Stattdessen erschaffen wir lieber eine eigene Welt mit eigenen Regeln", so Entwicklungschef Bernd Beyreuther.

  • Drakensang Online
Drakensang Online

Technisches Grundgerüst ist wie in den Vorgängern die von Radon Labs entwickelte Opensource-Engine Nebula 3, die so überarbeitet worden sein soll, dass sie auch direkt im Browser läuft; ein separater Download und eine Installation werden laut Hersteller nicht nötig sein. Drakensang Online soll grundsätzlich kostenlos sein. Über das Geschäftsmodell sagt Bigpoint derzeit noch nichts, aber wahrscheinlich gibt es auch in der Fantasywelt Aventurien einen Itemshop. Die Entwickler arbeiten seit Juni 2010 an dem Titel, der im ersten Halbjahr 2011 online gehen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BesserWisser987 21. Dez 2010

@Milano: Gerade Blizzard geht mit WoW nicht den Weg des Micropayment. Aber sie sind auch...

Tepich Bleiben 16. Nov 2010

Das muss nicht Zwingend so sein. Tatsache ist das wenn man einen Nischentitel wie...

Bimbo 30. Sep 2010

ich spiel nur sowas http://doomsdayprophet.meinbrutalo.de

Milano 29. Sep 2010

ich finde es auch ziemlich schade, daß das bisherige Drakensang tot ist und nicht mehr...

Milano 29. Sep 2010

was heißt hier Hack&Slay wie in Diablo oder Torchligth? Jedenfalls dieses Sysgtem in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /