Abo
  • Services:

Drakensang Online

Fantasyabenteuer ohne Das Schwarze Auge

Nach der Übernahme von Radon Labs kündigt Bigpoint an, wie es mit Drakensang weitergeht: Das Fantasy-Rollenspiel erscheint als kostenloses Browsergame mit 3D-Grafik auf Basis der Nebula-3-Engine - und ohne das bislang verwendete Regelwerk.

Artikel veröffentlicht am ,
Drakensang Online: Fantasyabenteuer ohne Das Schwarze Auge

Das Entwicklerteam Radon Labs arbeitet unter dem neuen Namen Bigpoint Berlin weiter an Drakensang. Inhaltlich soll die Reihe eine neue Ausrichtung bekommen: Die Fortsetzung trägt den Titel Drakensang Online und setzt nicht die Handlung aus Teil 1 und 2 fort. Stattdessen soll sie eine Brücke zwischen diesen beiden Rollenspielen und einem künftigen actionlastigen 3D-Onlinerollenspiel schlagen. Auch in Drakensang Online soll es eine Story geben, die aber laut den Entwicklern nicht mehr auf einen Endpunkt hinführt, sondern im Laufe der Zeit immer weiter ausgebaut und um neue Inhalte ergänzt wird. Außerdem soll es einen Multiplayer- und einen Koopmodus geben.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen

Drakensang Online soll nicht mehr auf einer Lizenz von Das Schwarze Auge basieren. "Wir sind ständig an die Grenzen des Systems und der Hintergrundwelt gestoßen. So fiel es schwer, viele Wünsche der Nutzer zu berücksichtigen und alle unsere Ideen umzusetzen. Gerade im Hinblick auf die Internationalisierung des Titels stellt sich die Frage, ob dieses Regelwerk unbedingt nötig ist. Stattdessen erschaffen wir lieber eine eigene Welt mit eigenen Regeln", so Entwicklungschef Bernd Beyreuther.

  • Drakensang Online
Drakensang Online

Technisches Grundgerüst ist wie in den Vorgängern die von Radon Labs entwickelte Opensource-Engine Nebula 3, die so überarbeitet worden sein soll, dass sie auch direkt im Browser läuft; ein separater Download und eine Installation werden laut Hersteller nicht nötig sein. Drakensang Online soll grundsätzlich kostenlos sein. Über das Geschäftsmodell sagt Bigpoint derzeit noch nichts, aber wahrscheinlich gibt es auch in der Fantasywelt Aventurien einen Itemshop. Die Entwickler arbeiten seit Juni 2010 an dem Titel, der im ersten Halbjahr 2011 online gehen soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  2. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  3. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)

BesserWisser987 21. Dez 2010

@Milano: Gerade Blizzard geht mit WoW nicht den Weg des Micropayment. Aber sie sind auch...

Tepich Bleiben 16. Nov 2010

Das muss nicht Zwingend so sein. Tatsache ist das wenn man einen Nischentitel wie...

Bimbo 30. Sep 2010

ich spiel nur sowas http://doomsdayprophet.meinbrutalo.de

Milano 29. Sep 2010

ich finde es auch ziemlich schade, daß das bisherige Drakensang tot ist und nicht mehr...

Milano 29. Sep 2010

was heißt hier Hack&Slay wie in Diablo oder Torchligth? Jedenfalls dieses Sysgtem in...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /