Abo
  • Services:

Zappelige KI

Die feinfühlige Steuerung ist eingängig und gelingt mit einem Gamepad und ein paar Fahrhilfen zufriedenstellend. Mit dem passenden Force-Feedback-Lenkrad sind kontrollierte, präzise Manöver und schnellere Runden möglich. Das Fahrgefühl ist in jeder der fünf wählbaren Kameraperspektiven authentisch.

  • Bei Regenrennen ist es spürbar rutschiger.
  • Alle 19 Strecken sind in F1 2010.
  • Natürlich fehlt auch Michael Schumacher nicht - nur Nick Heidfeld.
  • In der Garage können Spieler die Zeiten der Gegner observieren.
  • Das richtige Schnellsetup ermöglicht schnellere Rundenzeiten.
  • Die Ideallinie ist immer eingeblendet, nur in Kurven sichtbar oder ausschaltbar.
  • Das Schadensmodell hat seinen Namen nicht verdient.
  • Die Replays haben TV-Kamerawinkel.
  • Di Grassi und Kovalainen liefern sich ein heißes Duell.
  • Fünf Kameraperspektiven stehen zur Auswahl.
  • Wir knallen volle Breitseite in die Streckenbegrenzung und verlieren den Flügel.
  • Die Fahrhilfen bestimmen den Schwierigkeitsgrad.
  • F1 2010 bietet die bisher schönsten Regenrennen.
  • Zwischen den Rennen wählt der Spieler aus wenigen Antwortmöglichkeiten seine passende.
  • Rennen können auch in voller Länge gefahren werden.
Di Grassi und Kovalainen liefern sich ein heißes Duell.
Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, südliches Baden-Württemberg

Die künstliche Intelligenz der Mitstreiter reicht für spannende Positionswechsel aus. Die Gegner zucken aber öfter hektisch von ihrer Fahrlinie, was befremdlich wirkt. Auch wenn Formel-1-Autos sehr direkt auf Lenkmanöver reagieren: So fährt niemand. Spätestens nach zwei kompletten Saisons, bei guter Streckenkenntnis auch früher, wissen Spieler, an welcher Kurve die KI patzt und Sekunden liegen lässt oder Raum zum Überholen bietet.

Um etwas Formel-1-Atmosphäre zu vermitteln, werden Spieler im bis zu sieben Saisons langen Karrieremodus vor ein paar Entscheidungen gestellt. In Pressekonferenzen und Interviews kann der potenzielle Weltmeister sein Schicksal durch die Wahl passender Multiple-Choice-Antworten mitbestimmen.

Ein Highlight von F1 2010 ist das dynamische Wettersystem. Das Spiel sieht dank der verwendeten Ego-Grafikengine sowieso gut aus. Regenrennen sind aber ein besonderer Hingucker: Realistisch wirkende Pfützen, Spiegelungen und aufwirbelnde Gischt machen es Spielern schwer, sich auf die Strecke zu konzentrieren und buhlen darum, in Ruhe betrachtet zu werden, was glücklicherweise durch die komfortable Replayfunktion möglich ist. Das Zurückspulen von Fahrfehlern, bekannt aus Grid und Dirt, ist ebenfalls enthalten. Besonders spektakuläre Wiederholungen abzuspeichern, ist nicht möglich.

 Spieletest F1 2010: Tolle erste RundeFrust in der Box 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 127,75€ + Versand
  3. 449€

pat 19. Okt 2010

was ich richtig schlecht finde, ist das ich JEDE Runde in die Box soll... das kann ja...

bulk1000 30. Sep 2010

Nachtrag: als Eingabegerät würde ich ein gutes bis sehr gutes (also auch teures bis sehr...

Bulk1000 30. Sep 2010

@Matthias_1983: Viele von diesen Punkten sind mir ebenfalls aufgefallen. Nach links und...

Hotohori 28. Sep 2010

Du vielleicht nicht, aber da draußen gibt es leider genug "Spieler", die das machen. Ich...

Racer77777777 28. Sep 2010

Wenn Du richtig liest, habe ich nicht geschrieben, dass es schwierig ist, sondern...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /