Abo
  • Services:

Asteroids, Centipede & Co

Atari will Originale statt Klone

Wer Spieleklassiker nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte Spieleklassiker in Verkehr bringt, der könnte künftig auch mit Atari zusammenarbeiten: Das Unternehmen will dafür sorgen, dass geklonte Asteroids und andere Titel durch Originale ersetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Asteroids, Centipede & Co: Atari will Originale statt Klone

Es ist einfach, Java- oder Flash-Versionen von Spieleklassikern wie Asteroids, Missile Command oder Centipede im Internet zu finden. Allerdings handelt es sich dabei meist nicht um die Originale, sondern um mehr oder weniger abgewandelte Klone, meist mit etwas anderem Namen. Das US-Unternehmen Atari, dem eine Reihe klassischer Spielemarken gehört, will jetzt selbst an den teils kostenlos, teils gegen Geld angebotenen Programmen verdienen: Die Firma startet ein Programm namens Atari Games Online, mit dem unter anderem die Betreiber von Onlineportalen und sozialen Netzwerken dazu gebracht werden sollen, die Originale in ihre Seiten einzubetten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  2. BWI GmbH, Bonn

Atari will die potenziellen Partner locken, indem ihnen Unterstützung bei der Vermarktung, Marktanalyse und Monetarisierung - sowohl durch Item-Selling als auch durch Werbung - angeboten wird. Im Gegenzug soll anfallender Gewinn zwischen den Beteiligten geteilt werden. Inwieweit Atari seine Rechtsanwälte aktiv nach möglicherweise illegalen Versionen suchen lässt, ist unklar.

Neben den teils noch aus den 80er Jahren stammenden, unveränderten Klassikern soll es auch Neuauflagen mit überarbeitetem Spielprinzip sowie vollständig neu entwickelte Titel geben. Unabhängige Entwickler können sich darum bewerben, derartige Spiele im Rahmen von Atari Games Online zu produzieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

irata_ 28. Sep 2010

Nicht "schon immer". Erst war "Atari, Inc.", gegründet 1972. 1984 wurde geteilt in...

xxxxxxxxxxxxxxx... 28. Sep 2010

k.T.

LockerBleiben 27. Sep 2010

"Selbstlos" die Gewinne teilen, während andere den Titel programmieren "dürfen", ist...

Nolan ra Sinjaria 27. Sep 2010

ist µPayment doch eigentlich immer ... so man sich darauf einlässt :)


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /