Asteroids, Centipede & Co

Atari will Originale statt Klone

Wer Spieleklassiker nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte Spieleklassiker in Verkehr bringt, der könnte künftig auch mit Atari zusammenarbeiten: Das Unternehmen will dafür sorgen, dass geklonte Asteroids und andere Titel durch Originale ersetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Asteroids, Centipede & Co: Atari will Originale statt Klone

Es ist einfach, Java- oder Flash-Versionen von Spieleklassikern wie Asteroids, Missile Command oder Centipede im Internet zu finden. Allerdings handelt es sich dabei meist nicht um die Originale, sondern um mehr oder weniger abgewandelte Klone, meist mit etwas anderem Namen. Das US-Unternehmen Atari, dem eine Reihe klassischer Spielemarken gehört, will jetzt selbst an den teils kostenlos, teils gegen Geld angebotenen Programmen verdienen: Die Firma startet ein Programm namens Atari Games Online, mit dem unter anderem die Betreiber von Onlineportalen und sozialen Netzwerken dazu gebracht werden sollen, die Originale in ihre Seiten einzubetten.

Stellenmarkt
  1. Product Owner / Business Proecess Expert Retoure (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. IT-Administrator (w/m/d) mit Schwerpunkt MS 365 / Azure
    XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
Detailsuche

Atari will die potenziellen Partner locken, indem ihnen Unterstützung bei der Vermarktung, Marktanalyse und Monetarisierung - sowohl durch Item-Selling als auch durch Werbung - angeboten wird. Im Gegenzug soll anfallender Gewinn zwischen den Beteiligten geteilt werden. Inwieweit Atari seine Rechtsanwälte aktiv nach möglicherweise illegalen Versionen suchen lässt, ist unklar.

Neben den teils noch aus den 80er Jahren stammenden, unveränderten Klassikern soll es auch Neuauflagen mit überarbeitetem Spielprinzip sowie vollständig neu entwickelte Titel geben. Unabhängige Entwickler können sich darum bewerben, derartige Spiele im Rahmen von Atari Games Online zu produzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Edge Explore 2 im Test
Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer

Tour mit wenig Autos gesucht? Das Fahrrad-Navigationsgerät Garmin Edge Explore 2 kann uns das verschaffen - mit teils unerwarteten Folgen.
Ein Test von Peter Steinlechner

Garmin Edge Explore 2 im Test: Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer
Artikel
  1. Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
    Eichrechtsverstoß
    Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

    Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

  2. Simulationsspiele: Mit Bahn, Bahn und Schwerlasttransporter durch Deutschland
    Simulationsspiele
    Mit Bahn, Bahn und Schwerlasttransporter durch Deutschland

    Aerosoft hat auf seiner Hausmesse Nextsim neue Simulationsspiele vorgestellt. Es geht ums Transportwesen in vertrauten Umgebungen.
    Von Thomas Stuchlik

  3. THQ Nordic: Alone in the Dark bietet neuen Horror
    THQ Nordic
    Alone in the Dark bietet neuen Horror

    Rund 30 Jahre nach dem ersten Alone in the Dark soll es frischen Grusel im Herrenhaus Derceto Manor geben - und altbekannte Hauptfiguren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /