Browserspiele

Zynga kauft Dextrose und kommt nach Deutschland

Zynga, Macher von Browserspielen wie Farmville und Mafia Wars, kauft das Mainzer Startup Dextrose, das mit einer HTML5-Spieleengine auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Browserspiele: Zynga kauft Dextrose und kommt nach Deutschland

Die Mainzer Dextrose AG entwickelt seit Anfang 2010 mit der Aves Engine eine Middleware zur Erstellung von Browserspielen, die auf offenen Standards wie HTML, CSS und Javascript basiert und Gebrauch von modernen HTML5-Funktionen macht. Zyngas Spiele basieren hingegen derzeit fast ausschließlich auf Adobe Flash.

Stellenmarkt
  1. Junior Software-Entwickler (m/w/d)
    efcom gmbh, Neu Isenburg
  2. IT-Mitarbeiter (w/m/d) für MS Windows in der Anwendungsbetreuung
    VRG IT GmbH', Oldenburg
Detailsuche

Nun kauft Zynga das Mainzer Startup zu einem nicht genannten Preis und gründet mit der Zynga Game Germany GmbH einen deutschen Ableger. Dextrose-Chef Rocco Di Leo soll das neue Unternehmen als Country Manager leiten. Der Javascript-Entwickler Paul Bakaus (JQuery UI) soll wie zuvor bei Dextrose als CTO die Softwareentwicklung steuern. Dazu soll in Frankfurt ein neues Entwicklungsteam aufgebaut werden, das sich auf Forschung und Entwicklung im Bereich Frontend-Technologien konzentriert.

  • Action Surface der Aves Engine
  • Aves Engine auf iPad und iPhone
  • Aves Engine: Objekteditor
  • Aves Engine: Objekteditor
  • Aves Engine: Objekteditor
  • Aves Engine: hundert Spieler gleichzeitig
  • Action Surface definieren
  • Viewport mit beliebiger Größe
  • Action Surface definieren
Aves Engine auf iPad und iPhone

Die Aves Engine, die Dextrose an Spielehersteller lizenzieren wollte, verschwindet mit der Übernahme vom Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudsparte Stackit
"Kubernetes ist nicht das Endgame"

Doch nicht Kubernetes? Dominik Kress von Stackit betitelt so einen Vortrag - und eröffnet damit die Frage, ob man Kubernetes dort vielleicht gar nicht mag.
Ein Bericht von Boris Mayer

Cloudsparte Stackit: Kubernetes ist nicht das Endgame
Artikel
  1. Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
    Einsparverordnungen
    So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

    Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur bis 9:59 Uhr: Best of Gamesplanet Summer Sale • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB (PS5), Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /