Browserspiele

Zynga kauft Dextrose und kommt nach Deutschland

Zynga, Macher von Browserspielen wie Farmville und Mafia Wars, kauft das Mainzer Startup Dextrose, das mit einer HTML5-Spieleengine auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Browserspiele: Zynga kauft Dextrose und kommt nach Deutschland

Die Mainzer Dextrose AG entwickelt seit Anfang 2010 mit der Aves Engine eine Middleware zur Erstellung von Browserspielen, die auf offenen Standards wie HTML, CSS und Javascript basiert und Gebrauch von modernen HTML5-Funktionen macht. Zyngas Spiele basieren hingegen derzeit fast ausschließlich auf Adobe Flash.

Stellenmarkt
  1. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Nun kauft Zynga das Mainzer Startup zu einem nicht genannten Preis und gründet mit der Zynga Game Germany GmbH einen deutschen Ableger. Dextrose-Chef Rocco Di Leo soll das neue Unternehmen als Country Manager leiten. Der Javascript-Entwickler Paul Bakaus (JQuery UI) soll wie zuvor bei Dextrose als CTO die Softwareentwicklung steuern. Dazu soll in Frankfurt ein neues Entwicklungsteam aufgebaut werden, das sich auf Forschung und Entwicklung im Bereich Frontend-Technologien konzentriert.

  • Action Surface der Aves Engine
  • Aves Engine auf iPad und iPhone
  • Aves Engine: Objekteditor
  • Aves Engine: Objekteditor
  • Aves Engine: Objekteditor
  • Aves Engine: hundert Spieler gleichzeitig
  • Action Surface definieren
  • Viewport mit beliebiger Größe
  • Action Surface definieren
Aves Engine auf iPad und iPhone

Die Aves Engine, die Dextrose an Spielehersteller lizenzieren wollte, verschwindet mit der Übernahme vom Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


die verwaltung 26. Sep 2010

Will er 10 Mio VC-Kapital und eine Armee von Anwälten, BWLern, noch mehr BWLern, denen...

TotgesagteLeben... 26. Sep 2010

Kommt.

res 25. Sep 2010

Neu! Jetzt mit Vitamin R!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
    Amtlicher Energiekostenvergleich
    Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

    Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /